Zufallskarte

Bola-Kugel
Image Detail
Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!

Syrien: Riesenkamel und uralte Steinwerkzeuge entdeckt

Syrien: Riesenkamel und uralte Steinwerkzeuge entdeckt (Wordle)In der syrischen Oase Al-Kawn entdeckten Forscher uralte, menschliche Zeugnisse wie Faustkeile und Klingen. Das Alter dieser Werkzeuge wird auf 100.000 bis 200.000 Jahre geschätzt.

Die Techniken zur Herstellung der Fundstücke mutet für die damalige Zeit sehr modern an. Die angewandten Techniken kamen im heutigen Europa erst sehr viel später zum Einsatz. Die Funde wurden nahe der Stadt Palmyra in Syrien gemacht.

In der selben Gegend kam vor nicht allzu langer Zeit auch ein anderer spektakulärer Fund zu Tage. Forscher fanden in der Nähe des Dorfes El-Kowm die fossilen Überreste eines Riesenkamels, das vor ca. 60.000 bis 150.000 Jahren die Steppe in Zentralsyrien bevölkerte. Die neu gefundene Kamelart war fast doppelt so groß wie heutige Kamele. Damit bekommt der Ausspruch „Ich Riesenkamel!“ eine völlig neue Bedeutung.

Die Forscher folgten bei ihren Grabungen den Brunnengrabungen von Beduinen. Diese gruben an einer Stelle, an der sich seit Millionen Jahren aufgrund der geologischen Bedingungen in einem Becken Quellwasser sammelt. In einer Wüste bzw. Halbwüste sind solche natürlichen Wasserreservoirs Treffpunkt von Mensch und Tier. El-Kowm gilt daher als eine der ältesten, menschlichen Siedlungsstätten im Nahen Osten. Mehr als 1 Million Jahre zurück reichen die 20 gefunden Schichten menschlicher Kultur. Da man neben den Knochen des Riesenkamels auch alte Steinwerkzeuge fand, gehen die Forscher davon aus, dass die frühen Menschen mit den großen Kamelen ihren Speiseplan aufbesserten. Nach eingehenden Untersuchungen des Riesenkamels können die Forscher darüber ein paar Aussagen treffen. Die Kamelart, die noch keinen wissenschaftlichen Namen besitzt, hatte eine Schulterhöhe von 3 Metern. Der Größenvergleich zur heutigen Giraffe liegt daher nahe.

 


Quellen:

 

Aktualisiert ( Mittwoch, 02. Mai 2012 um 19:49 Uhr )
 

© H[AGE]: Langenwetzendorf (2008 - 2011)