Zufallskarte

Kontinent: ...
Image Detail
Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!

Animiertes Fullerene Google-Doodle

Animiertes Fullere Google Doodle (Wordle)Sucht man heute bei Google, so wird man von einem animierten Google Doodle begrüßt, das ein Fulleren bzw. Fullerene darstellen soll. Es baut sich aus vielen kleinen Punkten auf. Da es sich scheinbar nicht um eine einzelne Grafik handelt, lässt sich sich schwer herunterladen und an dieser Stelle einbinden. Deswegen musste ich auf das nachfolgende Youtube-Video ausweichen.

Doch an dieser Stelle stellen sich zwei Fragen: Was sind Fullerene? Und was ist ein Google Doodle?

Zu Frage Nr. 1: Was sind Fullerene?

Laut Wikipedia sind Fullerene sphärische Moleküle aus Kohlestoffatomen, die eine hohe Symmetrie haben. Sie stellen damit neben Diamant, Graphit und Kohlenstoffnanoröhren weitere Modifikationen von Kohlenstoff dar.

Bereits 1970 veröffentlichte der Chemiker Eiji Osawa aus Japan ein Paper zu Fullerenen. Doch da seine Publikationen in japanischer Sprache erschienen, erlangte erst 15 Jahre später eine 1985 in Nature erschienene Veröffentlichung von Robert F. Curl jr. (USA), Sir Harold W. Kroto (England) und Richard E. Smalley (USA) weltweite Aufmerksamkeit. Letztlich erhielten diese 3 dafür den Nobelpreis für Chemie 1986. Osawa wurde nicht bedacht und ging leer aus.

2010 gelang es Fullerene erstmals im Weltraum mit Hilfe einer Infrarotaufnahme des Weltraumteleskops Spitzer nachzuweisen. Es handelt sich dabei um die größten nachgewiesenen Moleküle im Weltraum.

Das Google Doodle zu den Fullerenen erinnert ein wenig an einen typischen, altmodischen Fußball, der aus vielen Fünf- bzw. Sechsecken zusammengesetzt ist. Und in der Tat kann ein Fußball als Modell für das Fulleren C60-Molekül angesehen werden. Es ist das mit Abstand am besten erforschte unter den Fullerenen. Es wird auch Buckminster-Fulleren genannt. Der Name wurde ihm  gegeben, um damit den Architekten Richard Buckminster Fuller zu ehren, der geodätische Kuppeln konstruierte, die dem C60 Fulleren ähneln. Das Fulleren wird deswegen auch oftmals einfach als Bucky Ball bezeichnet. Es besteht nämlich aus 12 Fünfecken und 20 Sechsecken. Diese bilden zusammen wie der oben bereits genannte Fußball einen abgestumpften Ikosaeder. Man nennt den Bucky Ball deswegen auch Fußballmolekül oder Footballen. Natürlich gibt es weitere Fulleren, die verschiedene Summenformeln haben: C70, C76, C80, C84, C86, C90 und C94.

 

Zu Frage Nr. 2: Was ist ein Google Doodle?

Als Google Doodle wird das veränderte Google Logo bezeichnet. Ein Doodle ist im Englischen etwas Gekritzeltes. Ein Google Doodle zeigt einen Tag lang ein bestimmtes Thema, das Google damit ehren möchte. Typisch sind z. B. Jahrestage (z. B. Landung auf dem Mond), Feiertage, Events (Fußball-WM bzw. Olympische Spiele) oder Geburtstage von Persönlichkeiten. An solchen Tagen ist das besondere Google Logo nicht mit der Homepage verlinkt sondern mit der entsprechenden Suchabfrage. Google Doodles gibt es seit dem Jahre 2000. Sie können weltweit erscheinen oder aber nur in einem Land (z. B. nur auf google.de). Normalerweise sind es ganz normale Bilder. Bislang war nur das Pac-Man-Doodle animiert - und eben auch das heutige Fulleren-Doodle.

Ein Überblick über alle bisher erschienen Google Doodles gibt es unter www.google.com/logos.

 


Quellen:

Aktualisiert ( Donnerstag, 16. Februar 2012 um 20:04 Uhr )
 

© H[AGE]: Langenwetzendorf (2008 - 2011)