Zufallskarte

Wurfholz
Image Detail
Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!

Spieglein, Spieglein an der Wand: Welches sind die beliebtesten Sehenswürdigkeiten im ganzen Land?

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Deutschland (Wordle)In diesem Jahr feiert die Bundesrepublik Deutschland 20 Jahre Wiedervereinigung und 21 Jahre friedliche Revolution. Es wächst bekanntlich zusammen, was zusammengehört.
Doch wie sieht es konkret aus? Welche Sehenswürdigkeiten sind den Deutschen – egal ob Ost oder West – immer eine Reise wert?
Wer diese Frage beantworten möchte, sieht sich mit einigen Herausforderungen konfrontiert. Wie bildet man beispielsweise die Attraktivität von Sehenswürdigkeiten ab? Bei allem, was Eintritt kostet wie Museen, Freizeitparks oder Schlösser lassen sich Besucherzahlen schnell ermitteln. Doch wie sieht es bei Kirchen, Platzen, Denkmälern oder Stadtzentren aus? Hier kann nur über die wahren Besucherströme spekuliert werden.

Doch verlassen wir uns bei diesem Ranking zunächst auf gesicherte Fakten. Beim Berliner Reichstag liegen die Besucherzahlen vor und seit Jahren auf Rekordniveau. 2009 „lustwandelten“ ca. 3 Millionen Besucher in den Hallen, in denen unsere „heißgeliebten“ Politiker schwitzen, um solch bahnbrechenden Entscheidungen wie die Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke auf den Weg zu bringen.

Und so scheint der Reichstag attraktiver als das Märchenschloss Neuschwanstein zu sein. Das Schloss von König Ludwig II. besichtigten 2009 ca. 1,3 Millionen Besucher. Mehr als 1 Million Gäste können weiterhin das Schloss Heidelberg, das Deutsche Museum in München, der Fernsehturm in Berlin und der Zwinger in Dresden verbuchen. Aber sind dies tatsächlich die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Deutschland? Jaein, denn wie gesagt, von vielen Attraktionen gibt es keine Besucherstatistik. Hier kann nur geschätzt werden. Die meisten Statistiker sehen ganz klar den Kölner Dom vorn, den ungefähr 6 Millionen Menschen pro Jahr besuchen.

Er verweist damit das Brandenburger Tor, die Rüdesheimer Drosselgasse und Rothenburg ob der Tauber auf die nächsten Plätze. Für Rothenburg ob der Tauber werden 3 Millionen Touristen pro Jahr geschätzt. Auch der Hamburger Hafen taucht in manchen Rankings mit auf. Doch wie verlässlich sind diese geschätzten Zahlen tatsächlich? Deswegen geht das Portal meinestadt.de einen anderen Weg. Es fragt gemeinsam mit dem Deutschen Tourismus-Verband (DTV) einfach die Online-Gemeinde: Was sind die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Über 3000 Teilnehmer nannten ihre Ziele.

Ergebnis der Umfrage: Deutschlands beliebteste Sehenswürdigkeiten

Kölner Dom (Bildquelle: Wikipedia.org)
1

Brandenburger Tor (Bildquelle: Wikipedia.org)
2

Dresdner Frauenkirche (Bildquelle: Wikipedia.org)
3

Schloss Neuschwanstein (Bildquelle: Wikipedia.org)
4

Platz 5: Hamburger Hafen (Bildquelle: Wikipedia.org)
5

Platz 6: Wartburg (Bildquelle: Wikipedia.org)
6

Völkerschlachtdenkmal (Bildquelle: Wikipedia.org)
7

 

Holstentor (Bildquelle: Wikipedia.org)
8

Dresdner Zwinger (Bildquelle: Wikipedia.org)
9

Bodensee (Bildquelle: Wikipedia.org)
10

Porta Nigra (Bildquelle: Wikipedia.org)
11

Berliner Fernsehturm (Bildquelle: Wikipedia.org)
12

Hamburger Michel (Bildquelle: Wikipedia.org)
15
Deutsches Eck (Bildquelle. Wikipedia.org)
14
Hermannsdenkmal (Bildquelle: Wikipedia.org)
15
Ulmer Münster (Bildquelle: Wikipedia.org)
16
  • Platz 1:
    Kölner Dom (Köln)
    [50° 56′ 28,64″ N, 6° 57′ 29,41″ O]
  • Platz 2:
    Brandenburger Tor (Berlin)
    [52° 30′ 59″ N, 13° 22′ 40″ O]
  • Platz 3:
    Dresdener Frauenkirche (Dresden)
    [51° 3′ 7″ N, 13° 44′ 30″ O]
  • Platz 3:
    Schloss Neuschwanstein (Hohenschwangau/Füssen)
    [47° 33′ 27,28″ N, 10° 44′ 58,93″ O]
  • Platz 4:
    Hamburger Hafen (Hamburg)
    [53° 32′ 23,8″ N, 9° 58′ 23,6″ O]
  • Platz 5.
    Wartburg (Eisenach)
    [50° 57′ 58,4″ N, 10° 18′ 23,1″ O]
  • Platz 6:
    Völkerschlachtdenkmal (Leipzig)
    [51° 18′ 44″ N, 12° 24′ 47″ O]
  • Platz 7:
    Holstentor (Lübeck)
    [53° 51′ 58,7″ N, 10° 40′ 46,6″ O]
  • Platz 8:
    Dresdner Zwinger (Dresden)
    [51° 3′ 11″ N, 13° 44′ 2″ O]
  • Platz 9:
    Bodensee (Bayern)
    [47° 38′ 0″ N, 9° 22′ 0″ O]
  • Platz 10:
    Porta Nigra (Trier)
    [49° 45′ 34,9″ N, 6° 38′ 38,5″ O]
  • Platz 11:
    Berliner Fernsehturm (Berlin)
    [52° 31′ 16″ N, 13° 24′ 36″ O]
  • Platz 12:
    Hamburger Michel (Hamburg)
    [53° 32′ 54″ N, 9° 58′ 44″ O]
  • Platz 13:
    Deutsches Eck (Koblenz)
    [50° 21′ 51″ N, 7° 36′ 20″ O]
  • Platz 14:
    Hermannsdenkmal (Hiddesen bei Detmold)
    [50° 21′ 51″ N, 7° 36′ 20″ O]
  • Platz 15:
    Ulmer Münster (Ulm)
    [48° 23′ 55″ N, 9° 59′ 33″ O]

Auffällig ist, dass viele Sehenswürdigkeiten doch sehr stark mit der deutschen Geschichte verbunden sind und daher möglicherweise auch ihre Anziehungskraft resultiert.
Da MeineStadt.de diese Umfrage nun schon zum 3. Mal durchgeführt hat, lassen sich auch einige Rückschlüsse in Bezug auf Veränderungen machen:
Die Top 5 scheinen wie in Stein gemeißelt zu sein. Da gab es keine Verschiebungen. Allerdings gibt es einige Neulinge in den Top 15. Neu sind in diesem Jahr nämlich das Lübecker Holstentor, das Deutsche Eck und das Hermannsdenkmal. Gleich mehrfach vertreten sind Sehenswürdigkeiten in Berlin, Dresden und Hamburg. Hier nutzen die Touristen einfach die Vielfalt des Angebotes und nehmen zwei oder drei Sehenswürdigkeiten „in einem Rutsch“ mit. Was fällt an dieser Umfrage noch auf? Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Deutschland sind relativ gleichmäßig über die Republik verteilt. Es gibt sowohl welche im Norden und Süden als auch im Osten und Westen.


Quellen:

 

Credit

1 von Robert Breuer aus der deutschsprachigen Wikipedia [GFDL oder CC-BY-SA-3.0 (], via Wikimedia Commons

2 von Thomas Wolf (Der Wolf im Wald) (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

3 von Hans Peter Schaefer, http://www.reserv-a-rt.de (Eigenes Werk) [GFDL) oder CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

4 von Softeis (Eigenes Werk) [GFDL oder CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

5 von Alexander Sölch (Aliosos) (Eigenes Werk) [GFDL oder CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons

6 von Lencer at de.wikipedia. Later version(s) were uploaded by Smial at de.wikipedia. (Eigenes Werk) [Attribution], via Wikimedia Commons

7 von André Karwath aka Aka (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-2.5], via Wikimedia Commons

8 von Fotodienst Nord (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

9 von Ingersoll [gemeinfrei] via Wikimedia Commons

10 von Wiki-vr [gemeinfrei] via Wikimedia Commons

11 von Berthold Werner (Eigenes Werk) [Public domain], via Wikimedia Commons

12 von Thomas Wolf (Der Wolf im Wald) (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

13 von Gunnar Ries Amphibol (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-2.5], via Wikimedia Commons

14 von Holger Weinandt (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0-de], via Wikimedia Commons

15 von Nawi112 (eigene Arbeit, own work) [GFDL oder CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons

16 von Seematze (Eigenes Werk) [GFDL oder CC-BY-3.0], via Wikimedia Commons


Aktualisiert ( Mittwoch, 30. Mai 2012 um 22:54 Uhr )
 

© H[AGE]: Langenwetzendorf (2008 - 2011)