Zufallskarte

Sandsturm
Image Detail
Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!

Mathematik: Schriftliche Multiplikation so einfach wie an den Fingern-Abzählen

Mathematik: Schriftliche Multiplikation so einfach wie an den Fingern-Abzählen (Wordle) Mathematik war noch nie so ganz mein Ding. Bei Logarithmen, n-Fakultäten und dergleichen bin ich dann endgültig ausgestiegen. Wenn es über die magischen Grenze von 100 geht - egal ob Addition, Subtraktion, Multiplikation oder Division - schreie ich vorsichtshalber nach dem Taschenrechner.

Heute bin ich im Netz über eine Methode zur schriftlichen Multiplikation gestoßen, bei der ich einfach nur Baff war. Mit etwas Übung lassen sich so dreistellige Zahlen miteinander multiplizieren. Und das beste ist: Man muss das Ergebnis einfach nur Auszählen. Wow! Doch eigentlich ist es nur dass, was man auch in der Schule lernt - nämlich jede Ziffer des Multiplikanten mit jeder Ziffer des Multiplikators zu multiplizieren, dabei Teilsummen zu addieren und gegebenenfalls einen Übertrag auf den nächste Stelle vorzunehmen. Aber zugegeben ... mit den Linien sieht es viel einfacher aus.

Diese elegante Kunst des Multiplizierens kommt aus Japan. Aber wenn man die Frage stellt: Wer hat's erfunden, dann soll es der indische Mathe-Guru Bharati Krsna Tirthaji gewesen sein. Er hat mit der sogenannten Vedischen Mathematik einen Satz von 16 Rechenregeln geschaffen. Die im Video vorgestellte Methode nennt sich "Vertically and Cross-wise". Andere Quellen "schieben" es gar den ollen Arabern in die Schuhe. Diese sollen es wiederum von den Griechen haben.

Das ganze klappt allerdings nur bei relativ kleinen Zahlen problemlos. Je größer die Zahlen werden, desto größer wird auch der "Strichsalat". Aber egal! Einfach Youtube-Video schauen, staunen und gegebenenfalls einfach "nachrechnen".

Youtube-Video zeigt wie diese Form der schriftlichen Multiplikation funktioniert

 


Quellen:

 

 

 

 

Aktualisiert ( Samstag, 11. Februar 2012 um 14:49 Uhr )
 

© H[AGE]: Langenwetzendorf (2008 - 2011)