Zufallskarte

Sammler
Image Detail
Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!

GEOkompakt: Das Rätsel Zeit

GEOkompakt: Das Rätsel Zeit (Wordle) Im Juni 2011 kam die 27. Ausgabe der GEOkompakt-Reihe heraus. Diesmal dreht sich alles um die Zeit. Der Titel lautet demnach "Das Rätsel Zeit". Die Fragen auf dem Titelblatt sind vielfältig: Wie Physiker das Phänomen Zeit erklären. Weshalb sich der Takt des Lebens beschleunigt. Wie das Gehirn Zeit misst und archiviert.

Als ich diese Ausgabe sah, fielen mir spontan zwei Zitate ein. Zitat eins stammt aus "Im Spiegel der Möglichkeiten" von Karl Josef Durwen. In dem Buch, das stark an Sophies Welt erinnert, wird ebenfalls versucht, das Phänomen Zeit zu erklären.

Der Alte fragte: „Fließen, Bewegen, verändern in der Zeit – als Zeit – und im Raum – als Raum – oder starre Ewigkeit des Nichts. Was ist euch lieber?“
„Ist denn Ewigkeit nicht der endlose Fluss?“
„Wie kann etwas fließen ohne Quelle und Mündung?“
„Also immer Gegenwart? Oder nie?“
„Wäre das ein Unterschied?“
„Zwischen immer und nie: könnte doch wohl größer nicht sein!“
„Wenn alles stillstände, dann gäb es keine Zeit, wäre das Kürzeste die Ewigkeit.“

Mein Lieblingszitat zur Zeit stammt jedoch aus Star Trek "Generationen".

„Es kommt nicht darauf an, wie viele Jahre man gelebt hat, Will. Wichtiger ist, wie man sein Leben verbrachte. [...]
Jemand hat die Zeit mit einem Raubtier verglichen, das sich heimlich an seine Opfer heranschleicht. Nun, vielleicht ist die Zeit auch ein Gefährte, der uns begleitet, uns daran erinnert, alle Augenblicke unseres Lebens zu schätzen, weil sie sich nie wiederholen. Schließlich sind wir alle sterblich.“

So, nach diesem kleinen Philosophie-Exkurs kommt hier der gewohnte Blick ins Inhaltsverzeichnis:

  • Prolog
    Von der Schönheit eines Moments, der Größe des Universums, der Vergänglichkeit von Bewegung - und Archiven in Stein.
  • Die Physik der Zeit
    • Das ewige Rätsel
      Was Zeit ist, versuchen Forscher seit Langem zu ergründen - und finden zum Teil sonderbare Antworten
    • Die Wächter der Zeit
      Mit einer extrem genauen Uhr vermessen Braunschweiger Wissenschaftler die Sekunde
    • Der Rhythmus des Universums
      Vom Urknall bis zum allerkürzesten Augenblick: Rekorde einer physikalischen Größe
  • Die Zeit in der Natur
    • Wenn die Geschichte gefriert
      Warum in Eisbohrkeren und Sedimenten die Biografie unseres Planeten verborgen ist
    • Die unsichtbaren Zeitmesser der Natur
      Wie es Tieren und Pflanzen gelingt, sich den natürlichen Rhythmen anzupassen
    • Das Tempo des Lebens
      Welche rekordverdächtigen Merkmale Lebewesen im Kampf ums Dasein entwickelt haben
  • Der Mensch und die Zeit
    • Der Film im Kopf
      Weshalb das Gehirn Zeit in winzigen Paketen wahrnimmt und daraus einen Fluss des Erlebens schafft
    • Gefangen in der Gegenwart
      Eine Viruserkrankung zerstörte einem Briten das Gedächtnis - und nahm ihm die Vergangenheit
    • Im Netz der Erinnerungen
      Wie Nervenzellen Erlebtes und Erlerntes speichern und daraus das Gedächtnisarchiv bilden
    • Der Mensch im Grenzbereich
      Mit welchen Tricks das Gehirn von Sportlern Höchstleistung erbringt
    • Jenseits der Stunden
      Weshalb manche Völker ein ganz anderes Verständnis von Zeit haben als die westlichen Nationen
    • Der Uhrmacher und das Meer
      Das Chronometer, das nach Wochen auf See weniger als eine Minute falsch ging
    • Der Pulsschlag der Morderne
      Weshalb viele, obwohl sie immer mehr Freizeit haben, sich dennoch gehetzter fühlen
    • Aller Laster Anfang?
      Um kreativ zu sein, benötigt das Gehirn zuweilen Pausen, vielleicht gar Langeweile
    • Die Erfindung des Jahres
      Mit Kalendern versuchen die Menschen seit Jahrtausenden, Herr über die Zeit zu werden
    • Ein Puzzle aus 1300 Teilen
      Wie die derzeit wohl komplizierteste Armbanduhr der Welt entsteht
    • Von Dauer und Geschwindigkeit
      Zahlen, Zahlen, Zahlen zum Phänomen Zeit

 

 

Aktualisiert ( Donnerstag, 02. Februar 2012 um 13:28 Uhr )
 

© H[AGE]: Langenwetzendorf (2008 - 2011)