Zufallskarte

Vogelbeere
Image Detail
Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!

Hinter den Kulissen

Hinter den Kulissen

Wie ein Blick durchs Schlüsselloch. Bild von Karin Schumann (Pixelio.de)

Normalerweise erfährt kein Spieler hiervon jemals etwas. Denn was in den Köpfen der Entwickler eines Sammelkartenspiels vor sich geht, ist top secret. Die Sammelkartenspiel-Macher lassen sich nur ungern - im wahrsten Sinne des Wortes - in die Karten schauen. Doch an dieser Stelle gibt es einen kleinen Einblick in die eine oder andere Überlegung.

Dies ist eine einmalige Gelegenheit, die sich niemand entgehen lassen sollte.

 

Klassifikation von Serious Games

Zusammenfassung: So unterschiedlich die Einsatzbereiche bei den Serious Games (z. B. in der Bildung und Weiterbildung, der Medizin, beim Militär oder in der Medizin) sind, so groß ist auch die Vielfalt der Serious Games.

Aktualisiert ( Samstag, 20. Februar 2010 um 17:08 Uhr )
 
 

Serious Games

Zusammenfassung: Kurz gesagt sind Serious Games Spiele, die weiterbilden, trainieren und informieren.

Aktualisiert ( Samstag, 20. Februar 2010 um 17:07 Uhr )
 
 

Klassifikation von Spielen

Zusammenfassung: Spiele lassen sich unterschiedlich Einteilen. Gängige Einteilung sind z. B. ab 12 Jahren oder ab 18 Jahren bzw. Brettspiele, Kartenspiele oder Computerspiele.

Aktualisiert ( Samstag, 20. Februar 2010 um 17:06 Uhr )
 
   

Eigenschaften des Spiels

Zusammenfassung: Was Spiel ist und was kein Spiel ist, lässt sich am besten über die Eigenschaften von Spielen abgrenzen: Freiheit, Innere Unendlichkeit, Scheinhaftigkeit, Ambivalenz, Geschlossenheit, Gegenwärtigkeit.

Aktualisiert ( Samstag, 20. Februar 2010 um 17:05 Uhr )
 
 

Was ist Spielen? - Ein Definitionsversuch

Zusammenfassung: Woher kommt der Begriff Spiel und wie entwickelte er sich? Wie grenzt man Spiel vom Nicht-Spiel ab? Auf diese Fragen wird im Artikel näher eingegangen.

Aktualisiert ( Samstag, 20. Februar 2010 um 17:04 Uhr )
 
   

Seite 7 von 12

© H[AGE]: Langenwetzendorf (2008 - 2011)