Zufallskarte

Mammut aus ...
Image Detail
Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!

Woher kommen die Ideen für einzelne Karten?

Bei den Ideen für einzelne Karten ist es nicht so, dass man einmal mit den Fingern schnippt und voila … schon sind die Ideen samt Kartentext und Bildillustration fertig. Diese Möglichkeit wäre zwar traumhaft, doch nein … Ganz so einfach läuft es nicht. Wie ein riesiger Datensauger sind viele Ideen hart angelesen bzw. angeschaut und mittels anstrengender „Kopfarbeit“ ins Grundgerüst des Spieles eingebastelt.  

Bevor es überhaupt an das Entwerfen von Karten gehen konnte, war ein umfassendes Einlesen in die Materie erforderlich. Die Recherchen fingen bei den Lehrplänen der einzelnen Bundesländer an (denn diese liefern die groben Orientierungspunkte), gingen über in das Herumschnüffeln in diversen Geschichtsbüchern und hörten beim Vertiefen in richtig große und schwere Wälzer noch lange nicht auf. Bei der Startedition stand zunächst die Frühzeit der Menschheit im Mittelpunkt der Betrachtungen.

Besonders viele Ideen lieferte das Durchsehen von Zeitschriften, weil diese neben den reinen Fakten auch gleich ein paar schöne, oftmals sehr detailreiche Illustrationen präsentieren. Hier kann ich beim Interesse am Thema „Steinzeit“ bzw. „Entwicklung des Menschen“ folgende 3 Zeitschriften empfehlen:

  • GEOkompakt: Die Evolution des Menschen. Nr. 4.
  • GEOkompakt: Die Steinzeit. Nr. 13.
  • National Geographic Collector’s Edition: Die Evolution des Homo sapiens : Wie wir Menschen wurden. Nr. 6.

Aber auch so manche Fernsehproduktion kann - egal, was Herr Reich-Ranicki vom Fernsehen hält - Quell der Inspiration sein. Auf ARTE, Phoenix oder 3SAT laufen durchaus qualitativ hochwertige Produktionen. Man muss sie nur rechtzeitig in der Programmzeitschrift entdecken. Hier seien besonders die BBC-Produktion „Kontinent Europa“ erwähnt. Die Teile 2 (Europa unterm Eis) und 3 (Die Zähmung Europas) der vierteiligen Reihe beschreiben sehr gut die Situation während der Eiszeiten und wie bzw. warum es zur Neolithischen Revolution vor ca. 10.000 Jahren kam.Wer sich die Filme online anschauen möchte, der kann sie sich über die ZDF-Mediathek ansehen: Hier die Links zu "Europa unterm Eis" und "Die Zähmung Europas".
(Hinweis: Bitte einfach auf "Zur ZDF-Mediathek" klicken und schon kann es losgehen.)

Einen Eindruck von den Fähigkeiten der frühen modernen Menschen vermittelt auch die Dokumentation „Die Astronomen von Lascaux“. Die darin vermittelten Thesen werden sicherlich nicht von allen Wissenschaftlern vertreten. Dennoch zeigen die Bilder eindrucksvoll, dass das stereotype Bild vom dumpfen Urmenschen mit der Keule längst überholt ist.

Im Internet gibt es auch diverse Websites, die einen Einblick in das Leben während Steinzeit gewähren. Es gibt eine Reihe von Begleitwebsites zu einigen Fernsehprojekten (Planet-Wissen, das Steinzeit-Experiment oder Die Evolution des Menschen – um nur einige zu nennen). Diese bieten viel interessanten Lesestoff für tristere Tage. Das Archäologie-News-Blog hält interessierte Leser über die neuesten Entdeckungen auf dem Laufenden.
Aktualisiert ( Samstag, 27. Juni 2009 um 12:39 Uhr )
 

© H[AGE]: Langenwetzendorf (2008 - 2011)