Zufallskarte

Mammut
Image Detail
Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!

E-Learning: Definition & Vorteile

Zusammenfassung: E-Learning ist zwar eine moderne Form des Lernens und bietet viele neue Möglichkeiten. Jedoch muss auch das E-Learning die grundlegenden Eigenheiten des Lernens berücksichtigen.


Lerntheorien finden beispielsweise Anwendung bei der Konzeption von E-Learning-Angeboten. Unter E-Learning wird im Allgemeinen das Lernen mit Hilfe von Informations- und Kommunikationssystemen verstanden. Eine genaue Abgrenzung zu den Begriffen „computer based training“ (CBT), „web based training“ (WBT) oder „Telelernen“ ist noch nicht erfolgt[1] Blumstengel führt sogar weitere Begriffe, deren Abkürzungen sowie die jeweiligen Vertreter auf[2].

  • CBI: Computer Based Instruction
  • CAT: Computer Aided Teaching 
  • CAI: Computer Aided Instruction bzw. Computer Assisted Instruction
  • CAL: Computer Aided Learning bzw. Computer Assisted Learning
  • CUL: Computerunterstütztes Lernen
  • CUU: Computerunterstützter Unterricht
  • CBL: Computer Based Learning/Computerbasiertes Lernen 
  • Lernen mit Software

Diese Arbeit geht von der Annahme aus, dass E-Learning als Oberbegriff anzusehen ist.

Manche Befürworter von E-Learning möchten diese Lernform des sogenannten Distance-Learning gerne als etwas völlig neuartiges verkaufen. Dem muss wiedersprochen werden. E-Learning bringt „lediglich“ das „altbekannte“ Lernen – nämlich die aktive Wissensaneignung – und moderne Medien zusammen. E-Learning-Szenarien werden definiert als Lernumgebungen, „[…] in denen Lernprozesse menschlicher Individuen durch den Einsatz digitaler Technologien (zur Aufzeichnung, Speicherung, Übertragung, Be- und Verarbeitung, Anwendung und Präsentation von Informationen) unterstützt und ermöglicht werden. Die Merkmale:

  • interaktive und multimediale Gestaltung der Lerninhalte (Contents);
  • Abwicklung der Lernprozesse über digitale Netzwerke (Internet oder Intranet);
  • netzbasierte lernbegleitende Kommunikation (Mitlerner – Lerner – Tutor) bilden in summa die neue Qualität und Zukunft der Lernkultur "e-Learning".

Erst in Lernumgebungen, die alle diese Merkmale aufweisen, können die Mehrwertpotenziale von e-Learning […] in vollem Umfang ausgeschöpft werden.“[3]
Die Entwickler von E-Learning-Angeboten können an vielen Merkmalsstellschrauben drehen und so sehr viele unterschiedliche Lernszenarien mit unterschiedlichen Eigenschaften schaffen (siehe dazu auch die nachfolgende Abbildung.)

Merkmale von E-Learning-Angeboten (mögliche Stellschrauben)

Abbildung: Weitere Merkmale des E-Learnings[4]

 

 


Quellen:

 

Aktualisiert ( Samstag, 20. Februar 2010 um 17:01 Uhr )
 

© H[AGE]: Langenwetzendorf (2008 - 2011)