Zufallskarte

Clan
Image Detail
Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!

Die richtige, individuelle Förderung

Claudia Jacobs ist Journalistin. Die zweifache Mutter hat zwei schulpflichtige Kinder und hat sich deshalb zur Lernexpertin weitergebildet.

Oft wird vergessen, dass jedes Kind anders ist. Ein Kind kann bereits lesen, wenn es in die Schule kommt, ein anderes noch nicht. Manchen Kindern fällt das Lernen leicht – anderen nicht. Andere Kinder wiederum hinterfragen alles und machen so Dinge komplizierter als sie eigentlich sind. Hier wird sich der Lernfrust womöglich schneller einstellen. Noch dazu, wenn die Lehrer Fehler rot anstreichen und sich die Kinder dann wegen ihrer Fehler schämen. Von dem Punkt an ist es nur ein kleiner Schritt bis zur Angst vor dem Versagen. Warum soll ich lernen? Warum soll ich mich anstrengen, wenn ich doch scheinbar alles falsch mache?

Eingehen auf das Individuum

Kinder können unterschiedlich gut mit Enttäuschungen umgehen. Alter, Begabung, Temperament und Charakter spielen hier eine Rolle. Diese Unterschiede muss die die Schule wahrnehmen und individuell darauf eingehen. Von „individueller Förderung“ wird zwar sehr viel gesprochen, doch sie wird ganz unterschiedlich umgesetzt.
Im schlimmsten Fall werden die Schlechtesten aus mehreren Klassen zu einem Förderkurs zusammengefasst. Im Förderunterricht sollen sie dann an ihren Defiziten arbeiten. Doch allein schon zu dieser Gruppe dazuzugehören, ist für viele Kinder eine kleine Demütigung.

Individuelle Förderung bedeutet schon allein vom Wortlaut her, dass die Pädagogen auf den Entwicklungsstand jedes Kindes einzeln eingehen müssen. Das eine Kind wird kleiner Schritte machen. Das andere größere. Doch hier sind auch die Eltern gefragt. Sie müssen lernen auszuhalten, dass ihr Kind womöglich mit leichteren Aufgaben nach Hause kommt und die schwereren Aufgaben des Banknachbarn vielleicht erst in einem Monat wird lösen können.

 


Quelle:

 

 

Aktualisiert ( Samstag, 11. Dezember 2010 um 19:33 Uhr )
 

© H[AGE]: Langenwetzendorf (2008 - 2011)