Zufallskarte

Sippe
Image Detail
Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!

Spieleklassifikation nach Spielmustern (Game-Pattern)

Soweit ist der bisherige Wissensstand dokumentiert. Bei serious.gameclassification.com habe ich eine weitere Klassifikationsmöglichkeit entdeckt.
Dort wird mithilfe von Spielemustern eine Einordnung vorgenommen.

 

Zu meiner Entschuldigung, wenn es an der einen oder anderen Stelle etwas holpert: Ich habe den Text versucht, nach bestem Wissen und Gewissen zu übersetzen. ;-) Sollte jemand aber noch Verbesserungsvorschläge haben, dann immer her damit.

Zur Debatte stehen die folgenden „Bausteine“:

Avoid (= Vermeiden)

Game-Pattern: AvoidBei diesem Spieletyp ist der Spieler angehalten, bestimmte Elemente, Fallen oder Gegner zu meiden bzw. zu vermeiden. Als Beispiel kann hier Need for Speed herhalten. Hier ist es Aufgabe des Spielers zu vermeiden, dass er mit dem Fahrzeug in Wälle kracht bzw. Hindernissen auf der Strecke ausweicht.

 

Match (= Einpassen)

Game-Pattern: MatchBei diesem Spieletyp muss der Spieler ein Spielelement einpassen bzw. verschiedene Elemente in eine bestimmte Lage bringen. Als Beispiel kann Pong dienen. Ähnlich wie beim Tischtennis muss der Spieler den Ball hinter die gegnerische Linie schlagen. Auch beim Schach findet man das Muster Match wieder. Denn der Spieler muss den gegnerischen König Schach matt setzen, d.h. ihn in einen Zustand bringen, wo er keinen Bewegungsspielraum mehr hat.

 

Destroy (= Zerstören)

Game-Pattern: DestroyBei diesem Spieletyp besteht das Spielziel darin, dass der Spieler bestimmte Elemente oder auch Gegner zerstören muss. Als Beispiel kann Space Invaders dienen. Hier muss man jeden Außerirdischen eliminieren, um das Spiel zu gewinnen. Das Spielmuster geht ebenso einher mit der Idee, bestimmte Elemente einzusammeln oder zu fangen. So können beispielsweise die Punkte, die der Pacman isst, als „zerstört“ angesehen werden. Ähnlich verhält es sich mit den Messpunkten in einem Rennspiel.

 

Create (= Erschaffen)

Game-Pattern: CreateDer Spieler muss bei diesem Spieltyp seine Kreativität unter Beweis stellen, indem er Elemente aneinanderfügt, etwas daraus baut oder völlig neue Dinge aus anderen Elementen erschafft. Als Beispiel kann Crayon Physics dienen. Hier muss der Spieler verschiedene Objekte selber malen, um letztlich die gestellten Rätsel zu lösen. Dieser Spieltyp grenzt sich von der Variante „reines Einpassen“ wie dies bei Puzzles der Fall ist, ab. Diese werden bereits vom Spielebaustein „Match“ abgedeckt.

 

Manage (= Führen/Bewirtschaften)

Game-Pattern: ManageDer Spieler muss bei diesem Spieltyp verschiedene Ressourcen verwalten um letztlich bestimmte Handlungen ausführen zu können. Als Beispiel kann hier Call of Duty dienen. Hier muss der Spieler Waffen und Munition managen. In Warcraft 3 muss er Gold und Holz verwalten und in Sim City gleich eine große Auswahl an Ressourcen.

 

Move (= Bewegen)

Game-Pattern: MoveBei diesem Spielebaustein muss der Spieler ein Element oder einen Charakter bewegen. Bewegen kann in einem solchen Fall fahren, lenken bzw. lotsen oder verdrängen bzw. verlagern. Als Beispiel kann hier eine Fahrsimulation dienen, bei der der Spieler ein Auto bewegen (= fahren) muss.

 

Random (= Zufall)

Game-Pattern: RandomBei diesem Spieletyp bekommt der Spieler durch pures Glück bestimmte Werte gutgeschrieben. Als Beispiel können Jackpot-Spiele herhalten. Die beinhalten die Wahrscheinlichkeit, dass die Spiellogik entscheidet, welcher der Spieler Punkte erhält und wie viele.

 

Select (= Auswählen)

Game-Pattern: SelectBei diesem Spieletyp muss der Spieler ein sich im Spiel befindliches Element durch ein Eingabegerät (Maus, Keyboard oder Gamepad) auswählen. Als Beispiel kann das Spiel Bud Tucker in Double Trouble dienen. In diesem Abenteuer-Game muss der Spieler viele Elemente auswählen. Dies können Gegenstände sein aber auch Dialog-Antworten. Die Auswahl erfolgt hier mit der Maus. Dieser Spielbaustein beinhaltet aber auch, dass der Spieler in einem First-Person-Shooter (FPS) verschiedene Waffen und/oder in einem Echtzeit-Strategie-Spiel (RTS) verschiedene Gebäude auswählen kann.

 

Shoot (= Schießen)

Game-Pattern: ShootBei diesem Spieletyp kann der Spieler mit Elementen schießen oder Werfen. Als Beispiel kann jedes Shoot’em up-Spiel wie Tyrian 2000 dienen. Dort kann man eine große Auswahl an Waffen abfeuern. In Mario Kart kann der Spieler seinen Gegner mit grünen und roten Bomben bewerfen.
Wenn man in Spielen Elemente verschwinden lassen kann, ohne direkt darauf zu zielen, dann handelt es sich im Regelfall um den Spielebaustein Select.

 

Write (= Schreiben)

Game-Pattern: WriteBei diesem Spielbaustein kann der Spieler einen alphanumerischen Wert eingeben. Als Beispiel kann das textbasierte Abenteuer-Spiel The Coveted Mirror dienen. Hier kann der Spieler die auszuführende Aktion eintippen. Interaktiven Storytelling Games wie Façade geben dem Spieler freie Hand, um mit den virtuellen Charakteren in Dialog zu treten.

Aktualisiert ( Dienstag, 08. März 2011 um 20:55 Uhr )
 

© H[AGE]: Langenwetzendorf (2008 - 2011)