Zufallskarte

Vertrauen
Image Detail
Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!

Definitionen & Erklärungen im Lexikon von H[AGE]

Wollhaarnashorn: Imposante Riesen der Eiszeit

Wollhaarnashorn: Imposante Riesen der Eiszeit (Wordle)

(Steinzeit-Lexikon/Tierlexikon). Das Wollnashorn, das vielfach auch als Wollhaarnashorn oder Fellnashorn bezeichnet wird, trägt den wissenschaftlichen Namen Coelodonta antiquitatis. Es ist heute ausgestorben. Einst bevölkerte es die Steppen zwischen Westeuropa und Ostasien während der Eiszeiten. Die Art lebte von vor ca. 2,5 Millionen Jahren bis vor ca. 11.000 Jahren.

In der zoologischen Taxonomie gehört es zur Gruppe der Dicerorhinina. Dabei handelt es sich um die eurasische Form der Rhinozerose mit zwei Hörnern. Von dieser Gruppe lebt heutzutage nur noch das Sumatra-Nashorn (Dicerorhinus sumatrensis). Wie fast alle Nashornarten ist dieses mittlerweile ebenfalls sehr stark vom Aussterben bedroht.

Aktualisiert ( Dienstag, 01. Mai 2012 um 10:36 Uhr )
 
 

Die Schreckenskatze Dinofelis

Die Schreckenskatze Dinofelis (Wordle)

(Steinzeit-Lexikon/Tierlexikon). Übersetzt bedeutet der Name Dinofelis nichts anderes als Schreckenskatze. Es handelt sich dabei um eine ausgestorbene Katzenart, die sich vor 5 Millionen Jahren entwickelte und vor ca. 1,4 Millionen Jahren ausstarb. Da sie verlängerte obere Eckzähne besitzt, wurde sie lange Zeit zu den Säbelzahnkatzen gezählt. Heute jedoch gilt sie nicht mehr als Säbelzahnkatze im engeren Sinne.

Aktualisiert ( Dienstag, 01. Mai 2012 um 09:10 Uhr )
 
 

Fundstätte Geiseltal: Wertvolle Fosilien im Kohleflöz eingeschlossen

Fundstätte Geiseltal: Wertvolle Fosilien im Kohleflöz eingeschlossen (Wordle)

(Steinzeit-Lexikon). Das Geiseltal liegt in Sachsen-Anhalt – genauer westlich von Merseburg und damit im Saalekreis. Die in Mücheln entspringende Geisel ist Namenspatronin. Sie fließt nach ca. 17 km in die Saale. Im Geiseltal liegen Braunsbedra und Mücheln.

Aktualisiert ( Montag, 30. April 2012 um 09:59 Uhr )
 
   

Megantereon: Die Raubkatze mit dem irreführenden Namen "Europäische Säbelzahnkatze"

Megantereon: Die Raubkatze mit dem irreführenden Namen

(Steinzeit-Lexikon/Tierlexikon). Megantereon gehörte zur dem Säbelzahnkatzen. Die Art lebte während des Pliozäns und Pleistozäns also vor etwa 5 Millionen bis 500.000 Jahren. In der Literatur wird Megantereon auch als „Europäische Säbelzahnkatze“ bezeichnet. Dieser Name ist jedoch irreführend. Zum einen weil die Art auch durch Überreste in Afrika, Asien, Europa und Nordamerika nachgewiesen ist. Damit kann nicht von einer Beschränkung des Lebensraumes auf Europa ausgegangen werden. Zum anderen gab es in Europa verschiedene Arten von Säbelzahnkatzen, sodass nicht von der Europäischen Säbelzahnkatze schlechthin gesprochen werden kann.

Aktualisiert ( Montag, 30. April 2012 um 10:01 Uhr )
 
 

Riesenfaultiere wie das Megatherium

Riesenfaultiere wie das Megatherium (Wordle)

(Steinzeit-Lexikon/Tierlexikon). Eine Reihe von ausgestorbenen, sehr großen Faultierarten werden als Riesenfaultiere bezeichnet. Sie kamen nur auf dem amerikanischen Kontinent vor und konnten durchaus mehrere Tonnen Gewicht auf die Waage bringen. Allein durch ihr Gewicht mussten Riesenfaultiere anders leben als ihre jetzigen Verwandten. Sie kletterten nicht auf Bäume sondern lebten auf dem Boden.

Aktualisiert ( Sonntag, 22. April 2012 um 10:26 Uhr )
 
   

Seite 7 von 84

© H[AGE]: Langenwetzendorf (2008 - 2011)