Zufallskarte

Hütte
Image Detail
Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!

Definitionen & Erklärungen im Lexikon von H[AGE]

Olduvai-Schlucht: Die Wiege der Menschheit zwischen Serengeti und Ngorongoro-Krater

Olduvai-Schlucht: Die Wiege der Menschheit zwischen Serengeti und Ngorongoro-Krater (Wordle)

(Steinzeit-Lexikon). Die Olduvai-Schlucht liegt im nördlichen Tansania. In der Landessprache heißt sie eigentlich Oldupai-Schlucht. Sie gehört gemeinsam mit dem Afar-Dreieck in Äthiopien und den Fundplätzen in der Provinz Gauteng in Südafrika zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Welterbestätte ist in die UNESCO-Liste mit dem Namen „Wiege der Menschheit“ (engl. Cradle of Humankind) eingetragen worden, da hier bedeutende Fossilien-Funde gemacht wurden, die einen Einblick in die Evolution des Menschen erlauben. Die Schlucht ist nicht nur bekannt wegen ihrer zahlreichen Hominiden-Fossilien aus dem Pleistozän. Sie gab auch einer ganzen Epoche der Menschheitsgeschichte ihren Namen: Der Oldowan-Kultur, die sich durch die älteste Nutzung von Steinwerkzeugen auszeichnet.

Aktualisiert ( Freitag, 13. April 2012 um 21:38 Uhr )
 
 

Junge vom Turkana See (Turkana Boy): Unglücksrabe aber Glücksfall für die Wissenschaft. Kaum ein anderes frühmenschliches Skelett blieb so vollständig erhalten

Junge vom Turkana See (Turkana Boy): Unglücksrabe aber Glücksfall für die Wissenschaft. Kaum ein anderes frühmenschliches Skelett blieb so vollständig erhalten (Wordle)

(Steinzeit-Lexikon). Der englische Name des Jungen vom Turkana-Sees ist weniger sperrig wie die deutsche Übersetzung: Turkana Boy. Noch einmal ein ganzes Stück melodischer klingt der afrikanische Name des Fossils: Nariokotome Boy. Es handelt sich dabei um ein außergewöhnlich gut und vollständig erhaltenes Skelett eines Individuums der Gattung Homo. Die männlichen Überreste wurden 1984 in Kenia am Nariokotome-Fluss entdeckt. Der Fundort liegt nur ca. 5 km westlich des Turkana-Sees.

Aktualisiert ( Mittwoch, 24. Oktober 2012 um 20:27 Uhr )
 
 

Hund: Wie der Wolf zum besten Freund des Menschen wurde

Hund: Wie der Wolf zum besten Freund des Menschen wurde (Wordle)

(Steinzeit-Lexikon/Tierlexikon). Der Haushund trägt den wissenschaftlichen Namen Canis lupus familiaris. Die Hunde der mittlerweile geschätzten mehr als 800 Hunderassen (weltweit) werden aber nicht nur als reines Haustier sondern vielfach auch als Nutztier gehalten. Der Hund wird dem Wolf als Unterart zugeordnet, da diese Wildtiere als Stammväter der Hunde angesehen werden. Wissenschaftliche Untersuchungen haben mittlerweile belegt, dass der Hund von Wolf und nicht vom Schakal, Wildhund oder Kojote abstammt. Wann genau die Domestikation stattfand, ist noch nicht eindeutig geklärt. Wissenschaftliche Schätzungen gehen von einem Zeithorizont von 100.000 bis 15.000 Jahren aus.

Aktualisiert ( Dienstag, 09. Oktober 2012 um 19:49 Uhr )
 
   

Ocker: Seit der Steinzeit genutzte Erdfarben-Pigmente von gelb über rot bis braun

Ocker: Seit der Steinzeit genutzte Erdfarben-Pigmente von gelb über rot bis braun (Wordle)

(Steinzeit-Lexikon). Als Ocker werden Erdfarben bezeichnet. Sie kommen in nahezu unendlicher Vielzahl vor. In der Regel versteht man unter Ocker zunächst ein etwas graustichiges Orangegelb.
Die Erdfarben bestehen aus Brauneisenstein, der mit Tonmineralen, Quarz und Kalk vermischt wird. Auch heute noch verwenden Künstler Ocker als Pigmente in ihren Farben.

Aktualisiert ( Freitag, 18. Mai 2012 um 22:28 Uhr )
 
 

Mrs. Ples: Älteste Südafrikanerin aus der Wiege der Menschheit in Sterkfontein

Mrs. Ples: Älteste Südafrikanerin aus der Wiege der Menschheit in Sterkfontein (Wordle)

(Steinzeit-Lexikon). Als Mrs. Ples wird ein außergewöhnlich gut erhaltener Schädel eines Australopithecus africanus bezeichnet. Es handelt sich dabei allerdings um einen einprägsamen Spitznamen, der auf die Fundgeschichte des Fossils abzielt. Es wurde 1947 von Robert Broom entdeckt. In seiner Erstbeschreibung ordnete Broom den Schädel der Gattung Plesianthropus (= „Fast-Mensch“) zu. Broom glaubte auch anhand von Schädelmerkmalen zu erkennen, dass es sich um den Schädel eines weiblichen Individuums handeln müsste.

Aktualisiert ( Donnerstag, 12. April 2012 um 21:39 Uhr )
 
   

Seite 9 von 84

© H[AGE]: Langenwetzendorf (2008 - 2011)