Zufallskarte

Holzspeer
Image Detail
Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!

Schrapper: Steinzeitliches Rhythmus-Instrument

Schrapper: Steinzeitliches Rhythmus-Instrument (Wordle)

(Steinzeit-Lexikon). Als Schrapper bezeichnet man all jene gerippten Objekte zum Musikmachen, die durch Schrubben mit der Hand oder mit einem Stab gespielt werden. Bei den Schrapinstrumenten wird der Rhythmus durch das Ratschen, Kratzen bzw. Entlang-Schaben auf gewellten oder gezahnten Oberflächen erzeugt. Heutzutage wird beispielsweise der Auftritt eines Teufelsgeigen-Spieler sehr häufig mit einem Waschbrett begleitet. Das Waschbrett wird damit zum Musikinstrument Schrapper umfunktioniert.

Um die Lautstärke und die Effekte zu verstärken, kann ein Schrapper auch auf ein anderes Gefäß gestellt werde, dass dann als Ressonanzkörper fungiert.
Überliefert ist der Einsatz eines solchen Percussion-Instruments bei den Huichol-Indianern in Nordamerika. Diese riefen mit einem Schrapper zum Aufbruch zur Jagd. Schrapper-Funde für die Steinzeit wurden in Geißenklösterle bei Blaubeuren (Deutschland), in Dolní Věstonice (Slowenien) und in der Brillenhöhle (ebenfalls bei Blaubeuren) gemacht. Es handelte sich dabei um bandförmige und gekerbte Instrumente, die entweder aus Knochen, Geweihstücken oder aus Elfenbein gefertigt wurden.

Der Schrapper gehört neben Rasseln, Ratschen, Klappern, Flöten, Schwirrern und Trommeln zu den ältesten Musikinstrumenten der Menschheit.

 


Der Schrapper gehört in die Kategorie: Musik/Kultur.

Artikel auf H[AGE], in denen das Wort "Schrapper" vorkommt:

 


Quellen:

 

Aktualisiert ( Samstag, 10. März 2012 um 10:07 Uhr )
 

© H[AGE]: Langenwetzendorf (2008 - 2011)