Zufallskarte

Mammut aus ...
Image Detail
Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!

Schlaginstrument Klapper: Kastagnetten und Zimbeln

Schlaginstrument Klapper: Kastagnetten und Zimbeln (Wordle)

(Steinzeit-Lexikon). Klappern gehört zum Handwerk. So zumindest lautet ein bekanntes Sprichwort. Doch Klappern gehören zu den ältesten Musikinstrumenten der Welt. Man zählt sie zu den Schlaginstrumenten. Dabei werden zwei oder mehr selbstklingende Teile gegeneinander geschlagen.

Man unterscheidet dabei:

  • Gegenschlagstäbe
  • Gegenschlagplatten
  • Gefäßklappern

Die wohl bekanntesten Klappern sind die Kastagnetten und die Zimbeln. Beide Musikinstrumente zählen übrigens zu den Gefäßklappern.

Die Klappern gehören wie Rasseln, Schwirrer, Schrapper, Flöten und Trommeln zu den ältesten Musikinstrumenten der Menschheit.

 

Kastagnetten

Kastagnetten kennen wir heute vor allem aus dem spanischen Kulturraum. Diese Art von Klapper wird paarweise gespielt und dient der rhythmischen Begleitung. Bei dem Perkussionsinstrument handelt es sich um zwei schalenförmig ausgehölte Muscheln (conchas). Früher wurden Kastagnetten aus Hartholz gefertigt. Heute nutzt man aber auch Kunststoff, der mit Glasfasern verstärkt wird. An einem Ende der Conchas ist ein Band angebracht, das eine Verbindung zwischen den Kastagnettenblättern herstellt. Die Muscheln werden an einem Finger befestigt. Mit Hilfe der anderen Finger lässt man sie gegeneinander schnellen. Durch das rhythmische Gegeneinanderschlagen werden Klänge erzeugt. Hält der Spieler in beiden Händen Kastagnetten, so können auch die beiden Schalenpaare gegeneinander geschlagen werden. Solche Kastagnettenpaare erzeugen oftmals unterschiedliche Klänge. In der Regel gibt es eine tiefere Kastagnette, die macho (= Männchen) heißt. Die zweite Kastagnette lässt höhere Töne entstehen. Sie heißt hembra (Weibchen). Kastagnetten-Virtuosen können durch geschickte Spieltechniken verschieden Klangfarben hervorbringen.

Ursprünglich stammen Kastagnetten aus dem Orient, wo sie beim Tanzen zum Einsatz kommen. Bereits die Ägypter und Griechen kannten das Musikinstrument. Funde in Spanien belegen für Europa bereits eine Verbreitung für 1000 v. Chr. Dort bekamen sei auch ihren Namen. Man nannte sie wegen der Ähnlichkeit mit Kastanien Castañuelas. Heute finden sich die Kastagnetten-Klappern vor allem in der südspanischen Tanzmusik wie z. B. dem Flamenco wieder.

 

Zimbeln

Auch die Zimbeln gehören zu den Klappern. In der Regel versteht man darunter verschiedene, kreisrund aufgebogene Metallplatten oder ausgehöhlte Metallgefäße. Heute wird Zimbel als Synonym für das kleine Becken verwendet.

Man vermutet, dass die Zimbeln entstanden, als die Menschen lernten Bronze herzustellen. Der Ursprung dieses Musikinstruments wird in China, Indien und dem Nahen Osten vermutet. Im Alten Testament werden Zimbeln als Musikinstrument des israelischen Tempelkults erwähnt. Im Griechenland der Antike kannte man bereits die kymbala. Das waren metallene Becken, die zur Anrufung der Göttinnen Artemis, Athene und Persephone genutzt wurden.

In der Klassifizierung der Musikinstrumente nach Hornbostel-Sachs werden Becken zu den ausgebogenen Gefäßklappern gezählt. Sie bilden dort die Gruppe der Gegenschlag-Idiophone. Hierbei handelt es sich um zwei selbstklingende Teile, die gegeneinander geschlagen Töne erzeugen. Die Musikexperten verstehen unter „ausgebogen“ flach gewölbte Platten. Sie werden von den schalenförmigen Körpern abgegrenzt. Letztere gehören dann wiederum zu den ausgehöhlten Gefäßklappern.
In vielen Kulturen werden Zimbeln für rituelle Zwecke eingesetzt. Man unterscheidet hierbei nochmals zwischen Handzimbeln und Fingerzimbeln.

 

Vorläufer der Kastagnetten oder Zimbeln können einfache Holzlöffel gewesen sein. Werden diese aufeinander geschlagen, lässt sich mit ihnen ebenfalls ein Rhythmus erzeugen. Nach demselben Prinzip funktioniert auch die sogenannte Peitsche. Hiermit soll der Klang einer langen Peitsche simuliert werden, ohne dass dabei anwesende Zuhörer oder Musiker in Gefahr gebracht werden. Vom Aufbau ähnelt dieses Musikinstrument einer heute aus dem Schulsport bekannten Starterklappe. Dabei werden zwei über einen Riemen miteinander verbundene Holzlatten aufeinander geschlagen.

 


Das Musikinstrument Klapper gehört in die Kategorie: Musik/Kultur.

Beiträge auf H[AGE], in denen der Begriff "Klapper" vorkommt:

 


Quellen:

  • Wikipedia.org (03.11.2011): Klapper
  • Wikipedia.org (01.02.2012): Kastagnetten
  • Wikipedia.org (19.02.2012): Zimbel
  • Wikipedia.org (15.02.2012): Löffel (Musikinstrument)
  • Wikipedia.org (10.12.2011): Peitsche (Musikinstrument)
Aktualisiert ( Samstag, 10. März 2012 um 10:10 Uhr )
 

© H[AGE]: Langenwetzendorf (2008 - 2011)