Zufallskarte

Verwirrung
Image Detail
Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!

DECT (Digital Enhanced Cordless Telecommunications)

DECT (Digital Enhanced Cordless Telecommunications) heißt in der Übersetzung soviel wie digital verbesserte schnurlose Telekommunikation.

Es handelt sich hierbei um einen Standard für schnurlose Telefone, die vor allem im häuslichen Gebrauch zum Einsatz kommen und meist aus einer Basisstation und weiteren schnurlosen Telefonen als Satelliten. Die Telefone kommunizieren untereinander durch die Aussendung von elektromagnetischer Strahlung. Die Sprache wird bei DECT-Telefonen zwischen der Basisstationen und den Handgeräten übertragen. Dies geschieht mit hochfrequenten elektromagnetischen Feldern. Der dazu verwendete Frequenzbereich leigt zwischen 1800 und 1900 Megahertz. Dennoch ist die elektromagnetische Strahlung bei neueren Telefonen sehr gering. Sie liegt weit unter dem gesundheitsgefährdenden Grenzwerten.

Mit DECT kann in der Regel in Gebäuden eine Reichweite von 30 bis 50 m und im Freien von bis zu 300 m erreicht werden.  

Aktualisiert ( Dienstag, 21. September 2010 um 19:07 Uhr )
 

© H[AGE]: Langenwetzendorf (2008 - 2011)