Zufallskarte

Iglu
Image Detail
Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!

GPRS (General Packet Radio Service)

Die Abkürzung GPRS steht ausgeschrieben für General Packet Radio Service, was übersetzt soviel wie Allgemeiner paketorientierter Funkdienst bedeutet.

Diese Technik wird vor allem in Mobilfunknetzen (GSM- und UMTS-Netze) für die schnellere Datenübertragung eingesetzt. Hierbei werden einzelne Datenpakete übertragen. Die Gebühren berechnen sich damit nicht nach Verbindungszeit sondern nach der Datenmenge.

GPRS ist im Gegensatz zum leitungsvermittelten Datendienst CSD paketorientiert. Das bedeutet, dass die Daten nicht als komplette Dateien sondern beim Sender in einzelne Pakete umgewandelt, übertragen und beim Empfänger wieder zusammengesetzt werden.

Ist GPRS aktiviert, handelt es sich nur virtuell um eine dauerhafte Verbindung zur Gegenstelle. Der Funkraum bleibt zunächst unbesetzt und ist für andere Benutzer frei. Erst bei der Übertragung von Daten wird der Funkraum besetzt. Anders als bei CSD ist es daher nicht nötig, einen Funkkanal dauerhaft für einen Benutzer zu reservieren. Der Funkbetreiber kann bei GPRS die Bandbreite besser ausschöpfen, was sich beim Endkunden in einer höheren Datentransferrate und kürzeren Zugriffszeiten auf Dienste niederschlägt. GPRS wird vor allem beim mobilen Surfen im Netz sowie beim Versenden von MMS eingesetzt.

Aktualisiert ( Dienstag, 21. September 2010 um 18:50 Uhr )
 

© H[AGE]: Langenwetzendorf (2008 - 2011)