Zufallskarte

Flussaue
Image Detail
Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!

KiKa (Kinderkanal)

KI.KA ist die Abkürzung für Kinderkanal. Der Kinderkanal ist ein Gemeinschaftsprogramm von ARD und ZDF.

Es handelt sich dabei um einen öffentlich-rechtlichen Sender, der speziell auf die Zielgruppe der Kinder- und Jugendlichen von 3 bis 13 Jahren fokussiert und sein Programm an ihren Wünschen und Ansprüchen ausrichtet. Der Spartenkanal ging am 01. Januar 1997 erstmalig auf Sendung. Der Sender hat seinen Sitz in der Thüringer Landeshauptstadt Erfurt (in der Nähe von Messe und Ega-Gelände). Ausgestrahlt werden neben Serien (Schloss Einstein) und Spielfilmen auch Trick- und Realprogramme, Magazine und Informationssendungen wie die Kindernachrichten Logo oder die beliebte Reihen Löwenzahn bzw. die Sendung mit der Maus. Ursprünglich sendete der Kinderkanal von 6.00 Uhr bis 19.00 Uhr. Zu Beginn des Jahres 2003 wurde der Sendeschluss von 19.00 Uhr auf 21.00 Uhr verschoben.

Seit dem 01. Juli 2010 gibt es mit KiKaplus eine eigene Mediathek, wo die jungen Zuschauer ausgewählte Sendungen nochmals über das Internet abrufen können. Die Mediathek ist unterteilt nach Altersstufen: ab 3 Jahren, ab 6 Jahren und ab 10 Jahren.

Trotz öffentlich-rechtlicher Finanzierung und Auszeichnung mit diversen Preisen muss sich der KiKa gegen die öffentlich-rechtliche Konkurrenz durchsetzen. Bei den privaten Sendern setzten einige schon früh auf die Zielgruppe der Kinder- und Jugendlichen. Von Anfang an zeigte beispielsweise Super RTL sehr viele Zeichentrickserien. Auch jetzt hat man dort beliebte Kinder-Idole wie Sponge Bob oder Hannah Montana im Angebot.

Aktualisiert ( Dienstag, 21. September 2010 um 06:36 Uhr )
 

© H[AGE]: Langenwetzendorf (2008 - 2011)