Zufallskarte

Wildschwein
Image Detail
Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!

Semantisches Web

Das Semantische Web ist letztlich eine Erweiterung des World Wide Webs, bei dem die Computer den Inhalt von Webseiten verstehen lernen sollen.

Denn bislang kann beispielsweise ein Suchmaschinenspider auf einer Website über Apple nicht zwangsläufig erkennen, ob es sich um den Computerhersteller, um das Obst oder um den Spitznamen von New York handelt.

Mit Hilfe des Semantisches Webs sollen Maschinen lernen, Informationen zu interpretieren und maschinell weiterzuverarbeiten. Dazu müssen verschiedene Informationen über Orte, Personen und Dinge miteinander in Beziehung gesetzt werden. Die dafür vorgesehene Techniken heißen XML (Extensible Markup Language) und RDF (Ressource Description Framework). Mit Hilfe dort definierter Tags könnten bei einem Routenplaner beispielsweie Wetterdaten und Staumeldungen in Bezug auf mögliche Rastplätze und den Vorlieben des Users gesetzt werden. Möglich wäre es ferner, dass durch die Informationsverknüpfung im Semantischen Web neue Zusammenhänge entdeckt werden, die zuvor unsichtbar geblieben sind.

Das komplette Konzept des Semantischen Webs, das vielfach auch als Web 3.0 bezeichnet wird, beruht auf Vorschlägen von Tim Berners-Lee, dem Vater von HTML und World Wide Web. Damit eng verknüpft sind auch sogenannte Topic-Maps. Während das Information-Retrieval versucht auf unstrukturierten Daten Informationen zu extrahieren, setzt das Semantische Web sogenannte Annotationen voraus. Dies sind strukturierte Metadaten, mit deren Hilfe die Bedeutung der dargebotenen Inhalte erschlossen werden kann. Die Annotationen beruhen auf einem definierten Vokabular, das in Ontologien festgehalten wird. Nur mit Hilfe von Logik, Ontologien und Berechenbarkeiten lässt sich das Semantische Web realisieren. Mit Hilfe des Web 2.0 und den damit einhergehenden Folkosonomys, dem User Generated Content oder dem Crowdsourcing wäre es möglich, das Social Semantic Web entstehen zu lassen.

 

Weitere Beiträge über das Semantische Web findest Du auf H[AGE] an diesen Stellen:

Aktualisiert ( Mittwoch, 12. Januar 2011 um 07:26 Uhr )
 

© H[AGE]: Langenwetzendorf (2008 - 2011)