Zufallskarte

Tümpel
Image Detail
Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!

XML (Extensible Markup Language)

XML steht als Abkürzung für Extensible Markup Language. Übersetzt bedeutet dies soviel wie erweiterbare Auszeichnungssprache. Es handelt sich hierbei um eine spezielle Sprache, mit deren Hilfe man Textdaten hierarchisch struktieren kann, sodass beispielsweise eine Darstellung möglich wird.

Wer sich jetzt bei diesem Erkärungsversuch an HTML erinnert fühlt, liegt gar nicht so falsch. XHTML ist eine Teilmenge von XML zur Strukturierung von Daten für Internetseiten.

Die Einsatzgebiete von XML sind vielseitig. Oftmals wird die Auszeichnungssprache zum Datenaustausch zwischen Computersystemen, insbesondere im Internet, eingesetzt, da es sich um plattform- und implementationsunabhängige Metasprache handelt. Sie wurde von dem World Wide Web Consortium (W3C) als sogenannte XML-Spezifikation herausgegeben. Auf dieser Basis können allerdings anwendungsspezifische Sprachen wie RSS oder SVG (Scalable Vector Graphics) definiert werden, denn die Strukturelement (= XML-Elemente) lassen sich frei wählen.

In der Regel besteht ein XML-Dokument aus reinen ASCII-Textzeichen und kann so relativ einfach mit jedem Texteditor bearbeitet werden. Mit Hilfe von XML-Daten soll das semantische Web, d. h. eine für Mensch und Maschine verständliche Informationsgesellschaft, geschaffen werden.

 

 

© H[AGE]: Langenwetzendorf (2008 - 2011)