Zufallskarte

Verwirrung
Image Detail
Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!

Bola: Eine effiziente Wurfwaffe zum Jagen

Bola: Eine effiziente Wurfwaffe zum Jagen (Wordle)

(Steinzeit-Lexikon). Bolas sind eine Wurfwaffe, die von vielen Völkern eingesetzt wird. Der Name Bola kommt aus dem Spanischen und bedeutet so viel wie Kugel. Diese Jagdwaffe kennen die Inuit in Alaska (USA), sibirische Tschuktschen (in Russland) und südamerikanische Jäger. Auch die Rinderhirten in Argentinien nutzen bzw. nutzten die Bolas, um beispielsweise entlaufene Rinder wieder einzufangen.

Der Aufbau dieser Waffe ist recht simpel: Eine Bola besteht in der Regel aus drei Leinen, die zwischen 0,4 bis 2 Meter lang sind. An einem Ende sind die Leinen zu einem sogenannten dreiarmigen Stern zusammengeknotet. Als Gewicht befindet sich jeweils am äußeren Ende jeder der Schnüre ein Gewicht. Dies kann ein Stein bzw. ein Lederbeutel mit Steinen oder einem anderen schweren Füllmaterial sein. Die befestigten Steine können je nach dem zu jagenden Wild die Größe eines Tennisballs erreichen. Es gibt allerdings auch Bola-Waffen, die nur aus einem oder zwei Riemen bestehen. In Patagonien wird die einriemige Bola dazu genutzt, um Wild zu töten. Die Jäger gehen damit beispielsweise auf die Jagd nach Jaguar und Puma. Die dreiriemige Bola wird bei der Jagd auf Guanakos eingesetzt und die zweiriemige für die Nandujagd. Der Nandu ist ein südamerikanischer, großer, flugunfähiger Laufvogel, der viele Ähnlichkeiten mit dem Strauß hat.

Die Bola erforderte viel Übung, war aber eine effiziente Jagdwaffe. Je nach Anwendungsfall konnte man entscheiden, ob das Tier lebend gefangen oder getötet werden soll

Bola

Beim Einsatz wird die Bola am Knotenpunkt der Leinen in der Hand gehalten. Das Ende mit den Gewichten wirbelt man über dem Kopf und wirft sie dem zu fangenden Tier in die Beine. Das Tier gerät ins Stolpern bzw. wird zu Fall gebracht, da sich die rotierenden Bola-Enden um die Beine des Tieres wickeln. Die Wurf-Methode erinnert ein wenig ans Lasso-Werfen und genauso braucht auch der zielgenaue Wurf der Bola-Kugeln einiges an Übung. In der Regel steht ja das zu fangende Tier nicht still, sondern bewegt sich sehr schnell.

Bolas wurden selbst zum Fangen von Vögeln eingesetzt. Diese Waffen fallen allerdings leichter und kleiner aus, als Bolas für andere Zwecke. Auch wenn sich konkrete Waffen nicht erhalten haben, ist anzunehmen, dass Bolas bereits von Jägern und Sammlern in der Steinzeit eingesetzt wurden. In James Camerons 3D-Blockbuster nutzen beispielsweise auch die Na’vi diese Wurfwaffe.

Die Bola perdita war eine Kriegswaffe und nur mit einer Kugel versehen. Obwohl man sie im Kampf nicht zurückholen konnte (deswegen der Name perdita „die Verlorene“) war sie eine hochgeschätzte Waffe, was sich im Preis widerspiegelte. Für zwei solcher Bolas bekam man in der Regel auch ein Pferd.

 


Die Bola-Kugeln gehören in die Kategorie: Werkzeug/Jagd.

Derzeit gibt es keine Beiträge auf H[AGE], in denen der Begriff "Bola" erwähnt wird.

 


Quellen:

 

Aktualisiert ( Samstag, 10. März 2012 um 10:30 Uhr )
 

© H[AGE]: Langenwetzendorf (2008 - 2011)