Zufallskarte

Schilfboot
Image Detail
Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!

Komoren - Länderprofil & UNESCO-Welterbe - Union der Komoren

World Heritage auf den Komoren (Wordle)

Länderprofil Komoren

Der förderale Inselstaat Komoren heißt seit 2001 offiziell Union der Komoren. Es handelt sich hierbei um die Inseln des Komorenarchipels. Dieser liegt im Indischen Ozean – genauer am nördlichen Ausgang der Straße von Mosambik und damit zwischen Mosambik und Madagaskar.
Der Archipel ist vulkanischen Ursprungs und umfasst die drei Hauptinseln Grande Comore (Njazidja), Anjouan (Nzwani), Mohéli (Mwali). Ferner zählen noch einige kleinere Inseln dazu. Die vierte Hauptinsel Mayotte (Mahoré) ist ein franzöisches Übersee-Département, auf das allerdings die Komoren Anspruch erheben.

Udzima wa Komori (komor.)

Union des Comores (frz.)
الاتحاد القمري al-Ittiḥād al-Qumurī (arab.)
Union der Komoren

Flagge der Komoren
Wappen der Komoren
Flagge Wappen
Wahlspruch Unité – Justice – Progrès
(Französisch) „Einigkeit, Gerechtigkeit, Fortschritt“
Amtssprache Komorisch, Französisch und Arabisch
Hauptstadt Moroni
Staatsform Islamische Bundesrepublik
Regierungsform Präsidiales System
Staatsoberhaupt und Regierungschef Präsident
Fläche 1.862 km²
Einwohnerzahl 614.000
Bevölkerungsdichte 316 Einwohner pro km²
Währung Komoren-Franc (FC)
Unabhängigkeit 6. Juli 1975 (von Frankreich)
Nationalhymne Udzima wa ya Masiwa
Nationalfeiertag 6. Juli
Zeitzone UTC+3
Kfz-Kennzeichen COM
Internet-TLD .km
Telefonvorwahl +269

Comoros in its region.svg

Cn-map-de.png

Satellitenaufnahme Komoren

Seit 1975 besteht die Unabhängigkeit von Frankreich. Das Land kam jedoch nicht zur Ruhe und durchlebte eine wechselvolle Geschichte mit Putschen und Sezessionsbestrebungen.

Der Landesname Komoren leitet sich vom arabischen Dschuzur al-Qamar ab. Dies heißt übersetzt so viel wie Mondinseln. Doch nicht nur im Namen spiegelt sich die islamische Kultur wieder. Die meisten Einwohner sind entweder ostafrikanischer oder arabischer Abstammung. Der Islam ist die am häufigsten ausgeübte Religion.

 

UNESCO-Welterbe auf den Komoren

Derzeit gibt es leider keine UNESCO-Welterbestätte auf den Komoren.

 

Beiträge auf H[AGE] zu Komoren

Aktuell ist 1 Beitrag auf H[AGE] veröffentlicht, in dem die Komoren erwähnt werden.

 

Interessante Links zu Komoren

 

Aktualisiert ( Mittwoch, 04. Januar 2012 um 20:29 Uhr )
 

© H[AGE]: Langenwetzendorf (2008 - 2011)