Zufallskarte

Glyptodon
Image Detail
Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!

Kolumbien - Länderprofil & UNESCO-Welterbe - Republik Kolumbien

World Heritage in Kolumbien (Wordle)

Länderprofil Kolumbien

Die Republik Kolumbien liegt im Norden des südamerikanischen Kontinents. Der Staat grenzt an Panama, Venezuela, Brasilien, Peru und Ecuador an. Kolumbien hat allerdings auch Zugang zum Pazifik sowie zum karibischen Meer. Der Landesname leitet sich vom Entdecker Amerikas Christoph Kolumbus ab. Die Hauptstadt ist Bogotá. Sie ist sowohl wirtschaftliches als auch kulturelles Zentrum des Landes.

Landschaftlich gliedert sich Kolumbien in fünf Regionen: die Anden, das Karibische Küstentiefland, das Pazifische Küstentiefland, Amazonien und Orinokien. Jede Region hat ihr ganz eigenes Klima durch die geografischen Gegebenheiten und beherbergt eine einzigartige Flora und Fauna.

República de Colombia

Republik Kolumbien

Flagge Kolumbiens
Wappen Kolumbiens
Flagge Wappen
Wahlspruch „Libertad y Orden“
span., „Freiheit und Ordnung“
Amtssprache Spanisch
Hauptstadt Bogotá, D.C.
Staatsform Präsidialrepublik
Staatsoberhaupt und Regierungschef Präsident
Fläche 1.138.748 km²
Einwohnerzahl 41.966.004
Bevölkerungsdichte 36,8 Einwohner pro km²
Währung Peso (COP)
Unabhängigkeit von Spanien, 20. Juli 1810 erklärt, 7. August 1819 anerkannt
Nationalhymne Himno Nacional de la República de Colombia
Zeitzone UTC-5 Colombia Time (COT)
Kfz-Kennzeichen CO
Internet-TLD .co
Telefonvorwahl +57

Colombia in South America.svg

Kolumbien map.png

Nach Brasilien ist Kolumbien der bevölkerungsreichste Staat in Südamerika und ein Vielvölkerstaat. Die Einwohner Kolumbiens entstammen drei großen Gruppen: den Nachkommen der spanischen Kolonisten, der indigenen Ur-Bevölkerung sowie den Nachkommen von afrikanischen Sklaven. Im Laufe der Zeit haben sich die Gruppen jedoch untereinander sehr stark vermischt.

Seine Unabhängigkeit von Spanien erreichte das Land im Jahre 1810. Im 20. Jahrhundert gab es jedoch viele bewaffnete Konflikte, die Terror und Gewalt mit sich brachten. In Kolumbien blüht seit vielen Jahrzehnten der Drogenhandel. Er kann durch die regional herrschenden Paramilitärs seitens der Zentralregierung nicht unterbunden werden.

Trotz aller Schwierigkeiten ist Kolumbien eine der größten Wirtschaftsnationen in Lateinamerika. Das Land ist einer der größten Produzenten von Schnittblumen. Weitere Standbeine sind der Anbau von Kaffee, der Export von Guadua-Holz sowie von Bananen. Auch Kolumbien ist reich an Bodenschätzen wie Erdöl, Kohle und Nickel. Bei Schmuckliebhabern in aller Welt sind vor allem die kolumbianischen Smaragde heiß begehrt.

 

UNESCO-Welterbe in Kolumbien

  • UNESCO-Weltkulturerbe

    • Archäologischer Park San Agustín
    • Archäologischer Park Tierradentro
    • Hafen, Befestigungen und Baudenkmale der Stadt Cartagena
    • Historisches Zentrum von Santa Cruz de Mompox
    • Kaffee-Kulturlandschaft
  • UNESCO-Weltnaturerbe

    • Insel und Naturreservat Malpelo
    • Nationalpark Los Katíos
  • UNESCO-Biosphärenreservate

    • Ciénaga Grande de Santa Marta
    • Cinturón Andino
    • El Tuparro
    • Seaflower
    • Sierra Nevada de Santa Marta
  • Immaterielles Welterbe

    • Der Karneval von Barranquilla
    • Der Kulturraum von „Palenque de San Basilio“
  • UNESCO-Weltdokumentenerbe

    • Archive Negros y Esclavos über den Sklavenhandel, Cartagena
    • Koloniale Musik Amerikas (16.-18. Jahrhundert), Archivo de la Catedral Bogotá; Erzbischöfliches Archiv Oaxaca; Nationalarchiv Sucre; Nationalbibliothek, Lima - zusammen mit Mexiko, Peru und Bolivien

 

Beiträge auf H[AGE] zu Kolumbien

Aktuell sind 2 Beiträge auf H[AGE] erschienen, in denen Kolumbien erwähnt wird.

 

Interessante Links zu Kolumbien

 

Aktualisiert ( Mittwoch, 04. Januar 2012 um 20:27 Uhr )
 

© H[AGE]: Langenwetzendorf (2008 - 2011)