Zufallskarte

Küste
Image Detail
Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!

Indien - Länderprofil & UNESCO-Welterbe - Republik Indien

World Heritage in Indien (Wordle)

Länderprofil Indien

Der südostasiatische Staat Indien umfasst den größten Teil des indischen Subkontinents. Indien besteht aus 28 Bundesstaaten, die eine Bundesrepublik auf demokratischer Basis bilden.

Die natürliche Nordgrenze des Landes ist der Himalaya. Im Süden umschließt der Indische Ozean das Staatsterritorium.  Die Nachbarländer sind Pakistan, die autonome Region Tibet ( die jedoch von China annektiert ist), Nepal, Bhutan, Myanmar und Bangladesch. Im Indischen Ozean liegen die Nachbarstaaten Sri Lanka und die Malediven. Durch das strittige Gebiet Kaschmir, das von Pakistan kontrolliert wird, hat Indien auch eine Grenze zu Afghanistan.
Indien ist ein Vielvölkerstaat, in dem mehr als 1,2 Milliarden Einwohner leben. Das Land ist damit nach China das zweitbevölkerungsreichste Land der Welt.

Der Landesname leitet sich von Strom Indus ab. Dessen Name allerdings stammt aus dem Altgriechischen (Indos), dem Altpersischen (Hinduš) und dem Sanskrit-Wort Sindhu ab. Alle Wörter haben die gleichen Bedeutung – nämlich „Fluss“.
Ursprünglich bezeichneten die ersten europäischen Seefahrer das gesamte ostasiatische Gebiet als Indien. Während der Kolonialzeit wurden nur noch die heutigen Gebiete von Indien, Pakistan und Bangladesch so bezeichnet. Erst mit der indischen Staatsgründung bezeichnet Indien nur noch das Land. Vom persisch-islamischen Wort „Hind“ leiten sich Hindustan, aber auch Hindu und der Name der Sprache Hindi ab.

भारत गणराज्य (Hindi)

Bharat Ga?arajya
Republic of India (engl.)
Republik Indien

Flagge Indiens
Wappen Indiens
Flagge Wappen
Wahlspruch सत्यमेव जयते Satyameva Jayate
Sanskrit, „Allein die Wahrheit siegt“
Amtssprache Amtssprachen der Union
Hindi und Englisch
Hauptstadt Neu-Delhi
Staatsform Parlamentarische Bundesrepublik
Staatsoberhaupt Staatspräsident
Regierungschef Premierminister
Fläche 3.287.590 km²
Einwohnerzahl 1.210.193.42
Bevölkerungsdichte 365 Einwohner pro km²
Währung 1 Indische Rupie = 100 Paise
Unabhängigkeit 15. August 1947
Nationalhymne Jana Gana Mana
Nationalfeiertag 26. Januar (Tag der Republik)
15. August (Unabhängigkeitstag)
2. Oktober (Gandhi Jayanti)
Zeitzone UTC + 5:30 = MEZ + 4:30
Kfz-Kennzeichen IND
Internet-TLD .in
Telefonvorwahl +91

India on the globe (claimed and uncontrolled hatched) (Asia centered).svg

India map mod.png

Indiens Ausmaße sind gigantisch. Der Staat erstreckt sich vom 68. bis zum 97. Östlichen Längengrad (~ 3000 km in West-Ost-Richtung) und vom 8. Bis 37. Nördlichen Breitengrad (~3200 km in Nord-Süd-Richtung). Das Land ist von geografischen Gegensätzen geprägt: Hochgebirge und Küstengebiete, Hochländer und Tiefebenen, Berge und Flüsse, Wüsten und tropischer Regenwald, … Die Lebensader des Landes und Heiliger Fluss ist der Ganges.

Indien weist eine ungeheure Landschafts- und damit auch Vegetations- und Artenvielfalt auf. Dies ist zum einen der Größe des Subkontinents und zum anderen den verschiedenen klimatischen Bedingungen geschuldet. Durch das immense Bevölkerungswachstum mussten bereits heute große Teile der ursprünglichen Vegetation weichen. Sie wurden durch Kulturlandschaften ersetzt. Damit gerieten aber auch viele heimische Tierarten wie Panzernashorn und Königstiger unter Druck.

Das fruchtbare Industal war bereits in grauer Vorzeit besiedelt. Hier entstand mit der Industal-Zivilisation eine der frühen Hochkulturen, die sogar eine eigene Schrift entwickelte.
Während des indischen Mittelalters (8. bis 16. Jahrhundert) gab es eine Reihe von Reichen  (Sultanat von Delhi, Morgulreich, …), die die Kultur des Landes prägten. 1498 entdeckte der Portugiese Vasco da Gama den Seeweg nach Indien. Die britische Ostindien-Kompanie unterwarf ab 1756 weite Teile Indiens. Nach der Niederwerfung von Aufständen in Nordindien 1857/58 wurde die Ostindien-Kompanie aufgelöst und das Land direkt als Kolonie Großbritannien unterstellt. Ab 1877 trugen britische Monarchen den Zusatztitel Emperor of India (Kaiser von Indien).

Die Unabhängigkeit Indiens wurde von den friedlichen Protesten Mahatma Ghandis und Jawaharlal Nehru eingeleitet. Im Jahre 1947 war es dann so weit. Die ehemalige Kolonialmacht verfügte die Teilung der gesamten Kolonie Britisch-Indien in zwei Staaten. Auf der einen Seite entstand die säkulare Indische Union. Auf der anderen Seite die Islamische Republik Pakistan.
Die Teilung lief nicht ohne Konflikte ab. Es kam zu einer der größten Vertreibungs- und Flüchtlingsbewegungen der Geschichte. Geschätzte 10 Millionen Hindus und Sikhs flüchteten aus Pakistan und ca. 7 Millionen Muslime aus Indien. Fast eine Million Menschen starben auf der Flucht. In dieser Zeit entzündete sich auch der Kaschmirkonflikt. Der Konflikt zwischen Indien und Pakistan ist deshalb so brisant, da beide Staaten Atommächte sind. Doch es gibt mittlerweile Annäherungsversuche.

Die größten Probleme Indiens sind heute noch immer Armut und Überbevölkerung aber auch ethnische und religiöse Konflikte.
Die indische Wirtschaft ist im Wachstum, seitdem es in den 1990er Jahren Reformen zur Deregulierung und Privatisierung gegeben hat. Obwohl das Land nach wie vor ein Entwicklungsland ist, zählt es zu den größten Volkswirtschaften der Welt mit einem Hochtechnologie-Sektor.

 

UNESCO-Welterbe in Indien

  • UNESCO-Weltkulturerbe

    • Archäologischer Park Champaner-Pavagadh
    • Buddhistisches Heiligtum bei Sanchi
    • Chhatrapati Shivaji Terminus in Mumbai
    • Felsentempel von Ajanta
    • Felshöhlen von Bhimbetka
    • Gebirgseisenbahnen in Indien (Darjeeling Himalayan Railway, 2005 erweitert um Nilgiri Mountain Railway, 2008 erweitert um Kalka-Shimla Railway)
    • Große Tempel der Chola-Dynastie (Brihadisvara-Tempel in Thanjavur, 2004 erweitert um Brihadishvara-Tempel in Gangaikonda Cholapuram und Airavatesvara-Tempel in Darasuram)
    • Historische Sternwarten Jantar Mantar in Jaipur
    • Höhlen von Elephanta
    • Höhlentempel Ellora
    • Humayun-Mausoleum in Delhi
    • Kirchen und Klöster von Goa
    • Kutab Minar mit seinen Moscheen und Grabbauten in Delhi (Qutb-Komplex)
    • Mahabodhi-Tempel von Bodhgaya
    • Moghulstadt Fatehpur Sikri
    • Rotes Fort in Delhi
    • Rotes Fort von Agra
    • Sonnentempel von Konark
    • Taj Mahal
    • Tempelanlage von Pattadakal
    • Tempelbezirk von Hampi
    • Tempelbezirk von Khajuraho
    • Tempelbezirk von Mahabalipuram
  • UNESCO-Weltnaturerbe

    • Kaziranga-Nationalpark
    • Keoladeo-Nationalpark
    • Manas-Nationalpark
    • Nationalpark Nanda Devi und Nationalpark Tal der Blumen (2005 erweitert)
    • Nationalpark Sundarbans
    • Westghats-Gebirge
  • UNESCO-Biosphärenreservate

    • Golf von Mannar
    • Nanda Devi
    • Nilgiri
    • Nokrek
    • Pachmarhi
    • Similipal
    • Sundarbans
  • Immaterielles Welterbe

    • Die Tradition des vedischen (altindischen) rituellen Gesangs
    • Kutiyattam: Sanskrit-Theater in Kerala
    • Ramlila: die traditionelle Bühnenaufführung der Ramayana-Erzählform
  • UNESCO-Weltdokumentenerbe

    • 30 Manuskripte des Rigveda, Bhandarkar-Institut, Pune
    • Archive der Niederländischen Ostindienkompagnie, Den Haag; Chennai; Colombo, Jakarta, Kapstadt - zusammen mit Niederlande, Sri Lanka, Indonesien, Südafrika
    • Die I. A. S. Tamil Sammlung medizinischer Manuskripte, Institut für Asien-Studien, Tamil Nadu
    • Shivaitische Palmblatt-Manuskripte, Institut Français de Pondichéry und École française d’Extrême-Orient, Puducherry

 

Beiträge auf H[AGE] zu Indien

Derzeit sind 4 Beiträge auf H[AGE] veröffentlicht, in denen Indien erwähnt wird.

 

Interessante Links zu Indien.

 

Aktualisiert ( Mittwoch, 04. Juli 2012 um 10:32 Uhr )
 

© H[AGE]: Langenwetzendorf (2008 - 2011)