Zufallskarte

Albatross
Image Detail
Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!

Grenada - Länderprofil & UNESCO-Welterbe - Staat Grenada

World Heritage in Grenada (Wordle)

Länderprofil Grenada

Grenada ist ein Inselstaat, der Mitglied im Commonwealth of Nations ist. Die Insel gehört mit zu den Inseln über dem Wind, die wiederum zu den kleinen Antillen gehören. Die Insel, die zwischen Karibik und Atlantik liegt, befindet sich ca. 200 km nordöstlich der Küsten Venezuelas und südlich von Saint Vincent und den Grenadinen.
Der Staat Grenada besteht aus der Inselgruppe der Grenadinen. Hier ist die Insel Grenada die größte Insel. Weitere, kleine Inseln sind Carriacou, Petite Martinique, Ronde Island, Caille Island, Diamond Island, Large Island, Saline Island, Les Tantes und Frigate Island.
Die Inseln haben einen vulkanischen Ursprung. Die Böden sind deshalb sehr fruchtbar. Das Innere der Insel Grenada ist sehr bergig. Mit 840 m ist der Mount Saint Catherine der höchste Punkt des Landes.

State of Grenada

Staat Grenada

Flagge Grenadas
Wappen Grenadas
Flagge Wappen
Wahlspruch Ever conscious of God we aspire, build and advance as one people
(eng., „Immer auf Gott vertrauend streben, bauen und schreiten wir als ein Volk voran“)
Amtssprache Englisch
Hauptstadt St. George’s
Staatsform Konstitutionelle Monarchie
Staatsoberhaupt König/Königin von England

vertreten durch Gouverneur

Regierungschef
Fläche 344 km²
Einwohnerzahl 90.739
Bevölkerungsdichte 260 Einwohner pro km²
Währung 1 Ostkaribischer Dollar = 100 Cents
Unabhängigkeit 7. Februar 1974 von Großbritannien
Nationalhymne Hail Grenada
Zeitzone UTC-4
Kfz-Kennzeichen WG
Internet-TLD .gd
Telefonvorwahl +1 (473) siehe NANP

Grenada in its region.svg

Grenada-map.png

Kolumbus entdeckt 1498 Grenada. Bei ihm hieß die Insel Concepción. Der Ursprung des Landesnamen ist nebulös. Vielfach wird jedoch davon ausgegangen, dass das Land von spanischen Seefahrern nach der Stadt Granada benannt wurde.

Die Spanier besiedelten Grenada nicht, da die Insel von kriegerischen Kariben bewohnt wurde. Später versuchten die Engländer ihr Glück. Sie mussten sich aber 1609 geschlagen geben und zurückziehen. Einheimische Häuptlinge verkauften seit 1649 nach und nach ihr Land an französische Händler. Die Franzosen unterwarfen die Insel bald militärisch und rotteten die karibische Bevölkerung aus. Die neue Kolonie wurde „La Grenade“ genannt. Die Haupt- und Hafenstadt „Fort Royal (heute St George’s) entwickelte sich bald zu einem wichtigen französischen Flottenstützpunkt in der Karibik.
1763 wurde die Insel Britische Kolonie. Das Teil der British Windward Islands verwaltet und erhielt 1877 den Status einer Kronkolonie. Erst 1974 wurde Grenada unabhängig.

Grenada teilt sich mit sieben anderen Staaten eine Zentralbank und die gemeinsame Währung, den ostkaribischen Dollar. Der Tourismus ist der größte Arbeitsgeber und die Haupteinnahmequelle des Landes. Ansonsten konnte sich das Land international einen Namen als Gewürzinsel machen. So gehören Zimt, Gewürznelken, Ingwer und Muskat zu den Exportschlagern.

 

UNESCO-Welterbe in Grenada

Aktuell gibt es keine Welterbestätten in Grenada.

 

Beiträge auf H[AGE] zu Grenada

Derzeit sind leider keine Beiträge auf H[AGE] erschienen, in denen Grenada erwähnt wird.

 

Interessante Links zu Grenada

 

Aktualisiert ( Dienstag, 03. Januar 2012 um 20:24 Uhr )
 

© H[AGE]: Langenwetzendorf (2008 - 2011)