Zufallskarte

Kontinent: ...
Image Detail
Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!

Brasilien - Länderprofil & UNESCO-Welterbe - Föderative Republik Brasilien (Brazil)

World Heritage in Brazil (Wordle)

Länderprofil Brasilien

Brasilien ist ein südamerikanischer Staat. Es handelt sich dabei um den größten Staat des Kontinents, der in Punkto Fläche und Bevölkerungszahl im internationalen den fünften Platz bei den größten Staaten der Erde einnimmt. Die Lachbarländer sind Französisch-Guayana (Frankreich), Suriname, Guyana, Venezuela, Kolumbien, Peru, Bolivien, Paraguay, Argentinien und Uruguay. Außer mit Chile und Ecuador besitzt Brasilien zu jedem Land in Südamerika eine Grenze.
Die brasilianische Ostküste grenzt an den Atlantik. Neben dem Festland gehören noch ein paar vorgelagerte Inseln mit zu Brasilien.

Der Landesname geht auf den portugiesischen Namen Pau-brasil zurück. Dabei handelt es sich um den Brasilholz-Baum (Caesalpinia echinata). Brasa bedeutet im Portugiesischen soviel wie Glut oder glühende Kohlen. Brasil ist ein Adjektiv, dass sich auf die Holzfarbe bezieht. Das Holz des Brasilholz-Baumes leuchtet rot, wenn es geschnitten wird. In Europa färbte man damit Stoffe. Die Baumart, die früher an der Atlantikküste weit verbreitet und ein wichtiges Exportgut war, ist heute mittlerweile vom Aussterben bedroht.

Landschaftlich wird Brasilien von ausgedehnten Regenwäldern im Amazonas-Tiefland im Norden und Hochebenen, Hügeln und Gebirgen im Süden des Landes geprägt. Im Mittelwesten, dem sogenannten Cerrado, gibt es Savannengebiete. Hier und im Süden des Landes liegt die landwirtschaftliche Basis. Der Großteil der brasilianischen Bevölkerung lebt jedoch in der Nähe der Atlantikküste.

República Federativa do Brasil

Föderative Republik Brasilien

Flagge Brasiliens
Wappen Brasiliens
Flagge Wappen
Wahlspruch Ordem e Progresso
(Port. für „Ordnung und Fortschritt“)
Amtssprache Portugiesisch
Hauptstadt Brasília
Staatsform Präsidiale Bundesrepublik
Staatsoberhaupt und Regierungschef Präsident
Fläche 8.514.215 km²
Einwohnerzahl 195 Mio.
Bevölkerungsdichte 22,4 Einwohner pro km²
Währung Real
Unabhängigkeit von Portugal 1822 erklärt, 1825 anerkannt
Nationalhymne Hino Nacional Brasileiro
Zeitzone

UTC-4 Brazil Western Standard Time (BWST)

UTC-3 Brazilia Time (BRT) Standardzeit Brazil Western Daylight Time (BWDT)

UTC-2 Brazil Eastern Standard Time (BEST) Brazilia Summer Time (BRST)

 

Kfz-Kennzeichen BR
Internet-TLD .br
Telefonvorwahl +55

Brazil on the globe (South America centered).svg

Brasilien topo.jpg

Satellitenaufnahme Brasilien

Der wichtigste Fluss ist der Amazonas. Er ist auch gleichzeitig der größte Fluss der Erde. In den Regenwäldern des Amazonasbeckens entwickelte sich eine unvergleichliche Flora und Fauna. Brasilien ist das artenreichste Land der Welt. Bislang wurden ca. 55.000 Blütenpflanzen-, 3000 Süßwasserfisch-, 864 Amphibien-, 739 Reptilien- und 51 Primaten-Arten entdeckt. Typische Tiere sind Tukane, Kolibris, der Jaguar, Faultiere, Ameisenbären aber auch Flussdelphine und Seekühe. Die Tier- und Pflanzenwelt ist allerdings von der Abholzung der Wälder stark bedroht. Viele weitere Tier- und Pflanzenarten könnten daher noch vor ihrer Entdeckung aussterben.

In Brasilien leben vier Bevölkerungsgruppen, die sich allerdings mittlerweile sehr stark vermischt haben: die Portugiesen, die Afrikaner, Einwanderer aus Europa, Asien und dem Nahen Osten sowie indigene Volksgruppen.

Brasilien war bereits um 11.700 v. Chr. besiedelt. Die frühen Bewohner schafften es, durch die Anpflanzung von bestimmten Pflanzen, die die Amazonian Dark Earth bilden, den Boden zu verbessern und so das Ökosystem des Amazonasbeckens zu verändern. Es gab Städte mit Straßen. Teiche und Dämme wurden angelegt.
Die Kolonialmächte Portugal und Spanien beschlossen sehr früh, nämlich im Jahr 1494, wie Südamerika aufgeteilt werden sollten. Die ersten portugiesischen Seefahrer landet 1500 an der Küste Brasiliens und nahmen das Land für die portugiesische Krone in Besitz. Zunächst gab es Tauschhandel mit den Einheimischen. Ab 1530 jedoch wurden die Indios, die im Landesinneren lebten, an die Küste gebracht. Sie mussten hier auf Plantagen arbeiten. Viele Indios kostete die harte Arbeit und die eingeschleppten Krankheiten das Leben. Die Arbeitskräfte wurden von den Kolonialherren mit afrikanischen Sklaven ersetzt.

Im 17. Jahrhundert erkundeten die Bandeirantes-Expeditionen das Hinterland. Da sich dadurch der Grenzverlauf verschob, kam es zu Konflikten mit Spanien.
1807 ließ Napoleon Bonaparte Portugal einnehmen. Der portugiesische König flüchtete daraufhin unter britischem Geleit nach Brasilien. Brasilien wurde damit Zentrum des portugiesischen Weltreiches und 1815 vom Wiener Kongress mit Portugal gleichgestellt.
Der König kehrte 1821 zurück nach Portugal. Sein Sohn Pedro übernahm die Herrschaft in Brasilien und erklärte 1822 die Unabhängigkeit gegenüber Portugal und sich zum brasilianischen Kaiser.1829 wurde Krieg mit Argentinien geführt. Die Provinz Uruguay löste sich von Brasilien ab. Während des Zweiten Kaiserreiches erklärte Paraguay 1864 Brasilien den Krieg. Dieser dauerte fünf Jahre und war der blutigste Krieg in der Geschichte Lateinamerikas.

Die erste brasilianische Republik mit föderativer Verfassung wurde am 24. Februar 1891 als Vereinigte Staaten von Brasilien (República dos Estados Unidos do Brasil) gegründet. Es etablierte sich ein System von Oligarchen. Dies waren vor allem Kaffeeplantagen-Besitzer. Ein Aufstand in den frühen 1930er Jahren beendete ein Volksaufstand unter Getúlio Vargas dieses System. Langsam entwickelte sich Brasilien zu einem demokratischen Land. In den 1960er bis 1980er Jahre allerdings, waren Militärregierungen und Militärdiktaturen an der Macht. Gewählte, demokratischen Kräfte konnten das Land erst ab 1985 stabilisieren. Sie hatten mit Auslandsschulden, Hyperinflation und Korruption zu kämpfen.

In einem Volksreferendum 1993 durfte die brasilianische Bevölkerung über die Staatsform entscheiden. Die Mehrheit sprach sich dabei für eine Republik aus. Zur Haushaltssanierung wurde in den folgenden Jahren vom Parlament die Privatisierung von Staatsmonopolen beschlossen. Das Land versuchte die Staatsverschuldung zu verringern. Es gab aber auch Programme wie „Null Hunger“ (Fome Zero) und "Bolsa Família".

Die Wirtschaft Brasiliens ist die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt. Das Land ist reich an Bodenschätzen (Erdöl, Diamanten, Gold) und konnte wichtige internationale Unternehmen für sich gewinnen. So produzieren Volkswagen-Konzern, Nestlé, Parmalat oder der Fiat-Konzern in Brasilien. Wichtige Wirtschaftszweige sind daher: Erdöl, Bergbau, Metallverarbeitung, Getränke, Flugzeugbau, Baugewerbe und Lebensmittel. In den internationalen Export gehen Kaffee, Kakao, tropische Früchte, Sojabohnen, Zucker und Eisenerz.

 

UNESCO-Welterbe in Brasilien

  • UNESCO-Weltkulturerbe

    • Altstadt von Olinda
    • Altstadt von Ouro Preto
    • Die Jesuitenreduktionen der Guaraní: Ruinen von São Miguel das Missões
    • Hauptstadt Brasília
    • Historischer Stadtkern von São Luís
    • Historisches Zentrum von Diamantina
    • Historisches Zentrum von Goiás Velho
    • Historisches Zentrum von Salvador da Bahia
    • Kulturlandschaft Rio de Janeiro
    • Nationalpark Serra da Capivara mit Felszeichnungen
    • São Francisco-Platz von São Cristóvão
    • Wallfahrtskirche „Guter Jesus“ von Congonhas
  • UNESCO-Weltnaturerbe

    • Der geschützte Bereich des Feuchtgebietes Pantanal
    • Inselreservat Fernando de Noronha / Rocas-Atoll
    • Mata Atlântica der Costa do Descobrimento (Küste der Entdeckung)
    • Nationalpark Iguaçu/Iguazù
    • Nationalparks Chapada dos Veadeiros und Emas
    • Schutzgebiet Zentral-Amazonas mit Nationalpark Jaú
    • Südöstlicher Mata Atlântica
  • UNESCO-Biosphärenreservate

    • Caatinga
    • Cerrado
    • Mata Atlântica (einschließlich Sao Paolo Green Belt)
    • Pantanal
    • Serra do Espinhaço
    • Zentrales Amazonas-Gebiet
  • Immaterielles Welterbe

    • Der „Samba de Roda“ von Recôncavo Baiano
    • Die verbalen und graphischen Ausdrucksweisen (Kusiwa) der Wajapi
  • UNESCO-Weltdokumentenerbe

    • Kaiserliche Sammlung: Ausländische und brasilianische Fotografie des 19. Jahrhunderts, Brasilianisches Nationalarchiv, Brasília

 

Beiträge auf H[AGE] zu Brasilien

Derzeit sind auf 7 Beiträge auf H[AGE} veröffentlicht, in denen Brasilien erwähnt wird.

 

Interessante Links zu Brasilien

 

Aktualisiert ( Mittwoch, 24. Oktober 2012 um 20:54 Uhr )
 

© H[AGE]: Langenwetzendorf (2008 - 2011)