Zufallskarte

Geist der S...
Image Detail
Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!

Zitate zum Lernen

Was schlaue Menschen und der Volksmund zum Thema Lernen & Lehren sowie Wissen & Bildung sagten.

 

Schlaue Worte & Zitate zum Thema Lernen & Lehren sowie Wissen & Bildung

  • »Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück.« (Laozi)
  • »Man muss viel gelernt haben, um über das, was man nicht weiß, fragen zu können.« (Jean-Jacques Rousseau)
  • »Erfahrung ist nicht das, was einem zustößt. Erfahrung ist das, was man aus dem macht, was einem zustößt.« (Aldous Huxley)
  • »Bildung ist das, was übrig bleibt, wenn wir vergessen, was wir gelernt haben.« (Edward Frederick Lindley Wood)
  • »Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen.« (Benjamin Franklin)
  • »Lernen ist eine ständige Bewegung; es beruht nicht auf Wissen.« (Krishnamurti)
  • »Also lautet ein Beschluß: Daß der Mensch was lernen muß.« (Wilhelm Busch in Max & Moritz)
  • »Es ist die wichtigste Kunst des Lehrers, die Freude am Schaffen und am Erkennen zu erwecken.« (Albert Einstein)
  • »Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig.« (Albert Einstein)
  • »Durch bloßes logisches Denken vermögen wir keinerlei Wissen über die Erfahrungswelt zu erlangen; alles Wissen über die Wirklichkeit geht von der Erfahrung aus und mündet in ihr.« (Albert Einstein)
  • »Wir haben die Vorstellung, daß ein Mensch so wenige Fehler wie möglich machen dürfe, um zu lernen. Doch diese irrige Annahme versperrt unseren Kindern die Möglichkeit, spielerisch zu lernen. Wenn ein Kind nicht auf Entdeckungsreise gehen darf, wird es auch seine Fähigkeit zur Wahrnehmung nicht entwickeln können.« (Heinrich Jacoby)
  • »Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, im nächsten Leben, würde ich versuchen, mehr Fehler zu machen. Ich würde nicht so perfekt sein wollen, ich würde mich mehr entspannen. Ich wäre ein bisschen verrückter, als ich es gewesen bin. Ich würde viel weniger Dinge so ernst nehmen. Ich wüde mehr riskieren, wüde mehr reisen, Sonnenuntergäge betrachten, mehr bergsteigen, mehr in Flüssen schwimmen ... Wenn ich noch einmal leben könnte, würde ich von Frühlingsbeginn an bis in den Spätherbst hinein barfuss gehen. Und ich würde mehr mit Kindern spielen ...« (Jorge Luis Borges)
  • »Bei allem was wir Kindern beibringen, hindern wir sie daran, es selbst zu entdecken.« (Jean Piaget)
  • »Willst du ein Schiff bauen, so rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu machen, Arbeit zu verteilen, Werkzeuge zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem großen endlosen Meer.« (Antoine de Saint-Exupéry)
  • »Man soll Denken lehren, nicht Gedachtes.« (Cornelius Gurlitt)
  • »Wer die Lebenslaufbahn seiner Kinder zu verpfuschen gedenkt, der räume ihnen alle Hindernisse weg.« (Emil Oesch)
  • »Es gibt keine andere vernünftige Erziehung, als Vorbild sein, wenn es nicht anders geht, ein abschreckendes.« (Albert Einstein)
  • »Bildung ist nicht das Befüllen von Fässern, sondern das Entzünden von Flammen.« (Heraklit)
  • »Sage es mir, und ich vergesse es; zeige es mir, und ich erinnere mich; lass es mich tun, und ich behalte es.« (Konfuzius)
  • »Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.« (Johann Wolfgang von Goethe)
  • »Der ist der beste Lehrer, der sich nach und nach überflüssig macht.« (George Orwell)
  • »Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.« (Albert Einstein)
  • »Wir sind gleichsam Zwerge, die auf den Schultern von Riesen sitzen, um mehr und Entfernteres als diese sehen zu können - freilich nicht dank eigener scharfer Sehkraft oder Körpergröße, sondern weil die Größe der Riesen uns zu Hilfe kommt und uns emporhebt.« (Bernhard von Chartres)
  • »Denken ist die Arbeit des Intellekts, Träumen sein Vergnügen.« (Victor Hugo)
  • »Das Staunen ist eine Sehnsucht nach Wissen.« (Thomas von Aquin)
  • »Lesen ist für den Geist, was Gymnastik für den Körper ist.« (Joseph Addison)
  • »Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.« (Kurt Tucholsky)
  • »Es gibt keinen Menschen auf der Welt, von dem man nicht etwas lernen könnte.« (Albert Schweitzer)
  • »Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.« (Immanuel Kant)
  • »Lernen ist das Spiel, das im Leben am meisten Spaß macht. Alle Kinder kommen zur Welt mit diesem Glauben, und sie halten daran fest, bis wir sie überzeugen, dass Lernen wirklich harte und unerfreuliche Arbeit ist.« (Claudia Monnet)
  • »Diese Lektion lernen einige Kinder aber nie wirklich. Sie gehen durch das Leben und glauben daran, dass Lernen das einzige lohnende Spiel ist. Es gibt ein Wort für solche Menschen. Wir nennen sie Genies.« (Claudia Monnet)
  • »Bildung kommt von Bildschirm und nicht von Buch, sonst hieße es ja Buchung.« (Dieter Hildebrandt)
  • »Ich lerne durch meine Hände, meine Augen und meine Haut, was ich durch mein Gehirn nie lernen kann.« (M.C. Richards)
  • »Wie Fingerabdrücke und Stimmen sind die Lernstile der Menschen unterschiedlich. Sie bestimmen, wie Schüler an eine Aufgabe herangehen und sich an eine Information erinnern. Diese Lernstile erklären auch, was sie bei einem Test wissen.« (Lynn O´Brien)
  • »Heimat ist nicht, wo du lebst, sondern wo du verstanden wirst.« (Christian Morgenstern)
  • »Zwei Dinge sind unendlich: das All und die menschliche Dummheit. Beim All bin ich mir noch nicht ganz sicher.« (Albert Einstein)
  • »Die Anschauung ist das Fundament der Erkenntnis.« (Johann Heinrich Pestalozzi)
  • »Schlecht steht es um den Schüler, der seinen Meister nicht überflügelt.« (Leonardo da Vinci)

Redensarten; Lebensweisheiten & Sprichwörter zum Lernen & Lehren sowie Wissen & Bildung

  • Der Kluge lernt nach dem ersten Fehler, der Dumme nach dem x-ten Fehler, der Weise lernt nie aus.
  • Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr.
  • Zum Lernen ist niemand zu alt.
  • Der Mensch lernt nur auf eigene Kosten.
Aktualisiert ( Mittwoch, 10. August 2011 um 19:38 Uhr )
 

© H[AGE]: Langenwetzendorf (2008 - 2011)