Zufallskarte

Oase
Image Detail
Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!

Mission von CyArk.org: Digitale Erhaltung und Nutzung der Welterbestätten zu Studienzwecken

Cyark.org ScreenshotViele der UNESCO-Weltkulturerbestätten sind bedroht: Sei es durch Naturkatastrophen, durch politische Unruhen, durch Umwelteinflüsse wie saurer Regen oder der aufgrund des Klimawandels steigende Meeresspiegel, die den Monumenten mehr und mehr zusetzen oder einfach der Zahn der Zeit.

Es droht ein Verlust von bedeutenden Zeugnissen der menschlichen Kultur. Um dies zu verhindern, reisen Experten in der Welt umher, um mit Laserscannern die Gebäude, Denkmäler oder Monumente milimetergenau in 3D zu digitalisieren und so virtuell zu bewahren. Die so von CyArk-Experten geschaffenen virtuellen Modelle ermöglichen es im Fall der Fälle – nämlich einer Zerstörung -  das Weltkulturerbe originalgetreu wiederaufzubauen.
Unter den bereits gescannten Welterbestätten sind die Monolithe von Rapa Nui auf den Osterinseln, die Steinerne Brücke in Regensburg oder Mount Rushmore.

 

Zu sehen sind die digitalen Rekonstruktionen unter http://archive.cyark.org/.

Cyark.org-Projekte Screenshot

Das Vorhaben des CyArk-Projektes mutet wie Sisyphus-Arbeit an. Doch ist sie unverzichtbar. Dies haben viele Freunde und Förderer wie Google oder National Geographic erkannt, die das Projekt finanziell unterstützen.

Aktualisiert ( Montag, 18. Oktober 2010 um 20:13 Uhr )
 

© H[AGE]: Langenwetzendorf (2008 - 2011)