Zufallskarte

Himbeeren
Image Detail
Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!

ZDF spielt mit der Reihe »Deutschland von oben« „Stadt, Land, Fluß“

Screenshot »Deutschland von oben« „Stadt, Land, Fluß“ Der Doku-Dreiteiler „Deutschland von oben“ zeigt mit den Folgen Stadt, Land und Fluss unsere Heimat einmal aus einer komplett anderen Perspektive. Atemberaubende und wunderschöne Bilder aus dem Ultraleichtflugzeug oder Hubschrauber sowie aufwendige Animationen zur Visualisierung von Zusammenhängen vermitteln viel Interessantes über Deutschland. Die Reihe schafft es mühelos Historisches mit Aktuellem zu verknüpfen. So bekommt man Bauwerke, Landschaften und Flüsse einmal aus der Pilotenperspektive zu sehen, was ganz andere Eindrücke ermöglicht. Diese Sendungen sind wirklich zu empfehlen.

 

Trailer: Deutschland von oben

Deutschland von oben (Teil 1): „Deutsche Städte von oben“

Deutschland ist eines der dicht besiedelsten Länder Europas. Dies sieht man vor allem aus dem Weltraum, wenn für jeden Bewohner ein kleiner Punkt auf der Landkarte aufleuchtet. Viele kleine Leuchtpunkte ergeben einen großen und schon erkennt man auf dem Plan die Großstädte wie Berlin, Hamburg oder München. Das Ruhr-Gebiet erscheint als „Milchstraße“. So beginnt der erste Teil der Reihe „Deutschland von oben“.
Er zeigt unter anderem, wie Deutschland jeden Morgen erwacht und 40 Millionen Menschen auf Arbeit oder in die Schule wollen bzw. müssen. Dabei beobachtet der Zuschauer das Geschehen aus einer für ihn ungewöhnlichen Perspektive: Er schwebt über Dächer und Türme deutscher Klein- und Großstädte, über Bahntrassen und Straßenzüge. Aus der Luft sieht das Gewohnte irgendwie anders aus. Plötzlich bekommt das Gewirr an Straßen und Gassen, Häusern und Plätzen Struktur. Und mit einem Mal werden sogar heute noch unveränderte, mittelalterliche Grundrisse sichtbar. selbst uralte Handelswege aus der Zeit der Römer können die Macher noch zeigen und beweisen, dass sich an der Funktion der Straßen nichts geändert hat und noch heute darüber Unmengen von Waren transportiert werden.
Wer jetzt neugierig auf diese Folge geworden ist, der sollte sich den nachfolgenden Trailer ansehen.

Das komplette Video des Teils „Deutsche Städte von oben“ findet man in der ZDF-Mediathek hier in HD.

 

Deutschland von oben (Teil 2): Deutsche Landschaften von oben“

Mit der Wiedervereinigung konnte sich Deutschland endgültig als die Mitte Europas positionieren. Damit wurde es zum wichtigsten europäischen Transitland. Nirgendswo sonst wälzt sich eine so große Blechlawine über die Autobahnnetze, um von Ost nach West oder von Nord nach Süd zu kommen. Die Macher des zweiten Teils von Deutschland von oben begleiten bei „Deutsche Landschaften von oben“ unter anderem Stauflieger, die das Chaos auf den deutschen Verkehrsadern in der Urlaubszeit oder bei Unfällen erfassen.
Mit Ultraleichtflugzeugen wurde ein Schwarm Kraniche begleitet. Doch die anmutigen Vögel sind im deutschen Luftraum nicht allein. Selbst der Himmel über Deutschland ist strikt aufgeteilt. Auch dort gibt es Straßen und Regeln, die von den Flugzeugen befolgt werden.
Trotz all der Geschäftigkeit und der vielen Verkehrswege, die Menschen und Orte an die „Zivilisation“ anschließen gibt es auch in Deutschland noch Orte, die fast menschenleer sind. Im Berchtesgadener Land kann manche Berghütte nur mit dem Hubschrauber versorgt werden, da es keine Straßen sondern allerhöchstens Fußsteige hinauf gibt.

Das komplette Video des Teils „Deutsche Landschaften von oben“ findet man in der ZDF-Mediathek hier in HD.

 

Deutschland von oben (Teil 3): „Deutsche Flüsse von oben“

Deutschlands Wasserstraßen waren schon immer mehr als nur Gewässer. Legendär ist der Rhein, der von burgengesäumt wird. Der Hamburger Hafen ist eine der Touristenattraktionen der Stadt. Das Wattenmeer mit seinem Schauspiel von Ebbe und Flut wurde erst vor wenigen Jahren zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Der Bodensee am Fuße der Alpen ist für viele Japaner und Chinesen auch der Inbegriff für deutsches Kulturgut. Doch auch viele Einheimische identifizieren sich über Flüsse, Meere und Seen mit ihrer Heimat.
Mit dem dritten Teil „Deutsche Flüsse von oben“ zeigt das Team, die Bedeutung der Flüsse, Kanäle und Seen für die Entwicklung Deutschlands auf.
So wurden beispielsweise viele deutsche Großstädte wie Berlin, Hamburg, Köln oder München wurden an Flussläufen gegründet. Das ist eigentlich auch kein Wunder, denn Satellitenaufnahmen zeigen, dass Deutschland nur so von Flußadern durchzogen ist. Auch heute noch werden viele Waren und Rohstoffe über die Wasserstraßen transportiert. Nicht zuletzt der Rhein zählt zu den wichtigsten Wasserstraßen der Welt. Die Elbe war und ist Hamburgs Tor zur Welt. Doch heute sind viele Gewässer auch Naherholungsgebiete und laden ein zu verschiedensten Freizeitaktivitäten.

Das komplette Video des Teils „Deutsche Flüsse von oben“ findet man in der ZDF-Mediathek hier in HD.

 


Quellen:

Aktualisiert ( Samstag, 05. März 2011 um 14:11 Uhr )
 

© H[AGE]: Langenwetzendorf (2008 - 2011)