Zufallskarte

Kontinent: ...
Image Detail
Valid XHTML 1.0 Strict CSS ist valide!

Über H[AGE]

Ein Sammelkartenspiel?

Kartenspielhand

H[AGE] ist auf den ersten Blick ein ganz normales Sammelkartenspiel. Es gibt in der Startedition 155 Kartenmotive, die verschiedenen Kartentypen zugeordnet werden können. Die Kartenmotive kommen unterschiedlich häufig vor, denn schließlich soll der Sammelspaß beim Spiel nicht hinten anstehen. Durch die Kartentypen wird geregelt, welcher Spieler in welcher Spielphase die Karten in bestimmte Bereiche ausspielen darf. Aber all das ist für Sammelkartenspiele nichts Neues.

 

Lernkarten?

Der zweite Blick offenbart, dass H[AGE] anders ist. Zunächst spielt es nicht in irgendeinem fantastischen Paralleluniversum, sondern es dreht sich alles um einzelne Epochen der Weltgeschichte. Dies ist ein ungleich spannenderes Thema. Der Spieler begibt sich auf eine aufregende Reise durch die Zeit. Er lernt Persönlichkeiten und große Bauwerke kennen, benötigt Werkzeuge und Erfindungen oder bekommt die Auswirkungen von so manchem Ereignis zu spüren. Doch Geschichte ist mehr als nur die Aneinanderreihung von Ereignissen. Geschichte ist das verbindende Element von Wissenschaft und Kultur. So ist H[AGE] fächerübergreifend ausgerichtet.


Beides ist möglich: Spielen & Lernen!

Und genau hier liegt das Geheimnis von H[AGE] begründet. H[AGE] ist wie ein Karteikartensystem mit Geschichtsfakten. Dank H[AGE] kann man jetzt damit sogar spielen!

KartenspielhandDas menschliche Gehirn ist ständig auf der Suche nach neuen Informationen, die es aufnehmen möchte. Es kann bei regelmäßiger Beschäftigung mit einem Thema gar nicht anders: Es lernt, indem es in ein bekanntes Wissensnetz die neuen Wissenssequenzen "einknüpft". Und ein Spieler muss sich schließlich ständig mit den Karten auseinandersetzen: Sei es im Spiel oder beim Deckbauen. Diese Lerneffekte gibt es auch bei jedem anderen Sammelkartenspiel. Doch bisher war dieses Wissen - außer in den Fachsimpeleien unter Sammelkartenspiel-Enthusiasten - kaum nutzbar. H[AGE] ändert hier alte Sammelkartenspielregeln und bestätigt damit nur die einzig universelle Regel des Spielformates: Keine Regel ohne Ausnahme!

Aktualisiert ( Dienstag, 11. November 2008 um 19:33 Uhr )
 

© H[AGE]: Langenwetzendorf (2008 - 2011)